1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Reichensächser Kinderkrippe Wichtelnest hat Einweihung nachgeholt

Erstellt:

Kommentare

Schlüsselübergabe: (von links) Wilhelm Holzhauer, Timo Friedrich und Silke Raschner.
Schlüsselübergabe: (von links) Wilhelm Holzhauer, Timo Friedrich und Silke Raschner. © Marius Gogolla

Die Kita Wichtelnest in Reichensachsen hat nach dem Umbau jetzt auch offiziell ihre Pforten eröffnet. Kinder besuchen die Kita bereits seit der Fertigstellung im September.

Reichensachsen – Zu der Feierlichkeit erschienen Mitglieder der Awo als Träger, der Gemeinde Wehretal, das Team der Kindertagesstätte sowie viele Eltern mit ihren Kindern.

Bereits 2020 wurde der erste Spatenstich durchgeführt, durch die Coronapandemie verzögerte sich die Fertigstellung des Gebäudes jedoch. Auch die farbliche Gestaltung klappte nicht auf Anhieb, weswegen eine Lackiererei einen erneuten Anstrich vornehmen musste.

Mit der symbolischen Übergabe des Schlüssels wurde die offizielle Eröffnung am vergangenen Freitag besiegelt, nachdem der Außenbereich durch die zuständige Behörde abgenommen worden war.

Die Finanzierung der Kindertagesstätte übernahm die Gemeinde Wehretal. Die aber auch von einer hohen Landesförderung profitierte.

„Ich freue mich, dass wir endlich offiziell eröffnen können“, sagt Silke Raschner, Leiterin des „Wichtelnestes“. „Vielen Dank an die Gemeinde Wehretal für die gute Zusammenarbeit und auch an alle anderen Beteiligten, an unser Team und an die Eltern“, sagte sie.

Den symbolischen Schlüssel übergab Wehretals Bürgermeister Timo Friedrich an Silke Raschner und bedankte sich seinerseits für das Engagement aller Beteiligten, ebenso wie Awo-Kreisvorstandsmitglied Wilhelm Holzhauer.

Die Fertigstellung der Kindertagesstätte sei ein wichtiger Schritt und ein Vorzeigeprojekt für die Gemeinde Wehretal. Die anwesenden Gäste konnten sich einen eigenen Eindruck von der Einrichtung verschaffen und bei Bratwurst und Kaltgetränken mit den Verantwortlichen ins Gespräch kommen. Nach der offiziellen Eröffnungsfeier wurden für die Kinder einige Stationen zum Spielen sowie ein Singkreis angeboten.  (Marius Gogolla)

Auch interessant

Kommentare