1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

2500 Euro für die Rettungshundestaffel Werra-Meißner

Erstellt:

Kommentare

Rettugshundestaffel Werra-Meißner
Die Rettungshundestaffel Werra-Meißner freut sich über die VW-Spende © Marius Gogolla

Was sie so drauf haben, das demonstrierten Mensch und Tier der Rettungshundestaffel Werra-Meißner den Mitgliedern des Betriebsrates des VW-Werks in Baunatal.

Eschwege/Baunatal – Persönlich haben sich Thomas Frye, Betriebsrat des VW-Werkes in Baunatal, und seine Mitarbeiterin Maren Hofmann jüngst auf den Weg nach Eschwege gemacht. Ein Besuch der Rettungshundestaffel Werra-Meißner stand auf der Agenda – 2500 Euro hatte das VW-Werk kürzlich dorthin gespendet. Und die Gäste waren hellauf begeistert, demonstrierten die Rettungshunde doch ihr ganzes Können.

Knut und Gin etwa, zwei Goldendoodle, eine Mischung aus Golden Retriever und Großpudel. Seit 2014 sind die beiden bei der Rettungshundestaffel und lernen von ihrer Besitzerin Tatjana Biertümpfel, wie sie sich im Ernstfall verhalten sollen. Wenn Personen gesucht werden, kommen die beiden zum Einsatz und zeigen durch Bellen oder Zuführen die Stelle an, wo die Vermissten sind. Das zu erlernen, erfordert jahrelanges Training und mehrere Prüfungen, welche die Hunde absolvieren müssen, bevor sie offiziell als Rettungshund zum Einsatz kommen dürfen.

Rettungshundestaffel: Spenden für neue Einsatzkleidung

Tatjana Biertümpfel ist eine der Ausbilderinnen der Rettungshundestaffel Werra-Meißner und verbringt sehr viel Zeit mit dem Hundetraining. „Ein Training am Wochenende dauert meist zwischen fünf und sieben Stunden“, sagt Biertümpfel. „Wir gehen dazu in den Wald, um unter realen Bedingungen zu arbeiten. Dabei spielt das Wetter keine Rolle, denn im Einsatz sind die Gegebenheiten immer unterschiedlich.“

Nicht nur die Hunde müssen jegliche Witterungsbedingungen ertragen, auch ihre Hundeführer benötigen qualitativ hochwertige Einsatzkleidung, um sich zu schützen. Diese ist nicht günstig. Ein Einsatzanzug kostet über 300 Euro. Durch die Belegschaftsspende von VW in Höhe von 2500 Euro, die unter anderem von den über 16 500 Mitarbeitern des VW-Werkes in Baunatal selbst kommt, konnte neue Einsatzkleidung angeschafft werden. „Wir sind froh, dass wir mit unseren Spenden helfen können“, sagt Thomas Frye. „Wir schauen uns immer gerne an, wie das Geld eingesetzt wird. Ich habe großen Respekt vor der ehrenamtlichen Tätigkeit der Rettungshundestaffel und finde sie wirklich unterstützenswert.“ Insgesamt stehen rund 100 000 Euro an Spendengeld von VW zur Verfügung, die in vielen kleinen Beträgen an Projekte und Organisationen ausgezahlt werden. Man verzichte bewusst auf einige wenige Großspenden, um so eine höhere Zahl an Projekten unterstützen zu können, die sich in einem Umkreis von 80 Kilometern rund um Kassel befinden.

Werra-Meißner: VW-Spende für Rettungshundestaffel

Da die Rettungshundestaffel ihre finanziellen Mittel aus Spenden bezieht, freut sich Tatjana Biertümpfel besonders über die große Summe: „Wir haben uns bei VW für eine Spende beworben und die Höchstsumme von 2500 Euro bekommen. Ohne das Geld hätten wir uns die neue Einsatzkleidung kaum leisten können.“

Froh über die Spende: (von links ) Andrea Kuß, Harald Krumpholz, Imke Drescher, Thomas Frye (VW Betriebsrat ), Maren Hofmann (Mitarbeiterin VW Betriebsrat) und Tatjana Biertümpfel.
Froh über die Spende: (von links ) Andrea Kuß, Harald Krumpholz, Imke Drescher, Thomas Frye (VW Betriebsrat ), Maren Hofmann (Mitarbeiterin VW Betriebsrat) und Tatjana Biertümpfel. © Marius Gogolla

Obwohl die Arbeit, welche die rund 50 Ehrenamtlichen zusammen mit ihren Tieren leisten, sehr wichtig ist, gibt es keine Fördermittel. Das Einsatzgebiet geht sogar über die Personensuche hinaus. So sei eine neue Drohne angeschafft worden, mit deren Hilfe unter anderem Rehkitze in Feldern gesucht werden, um sie vor dem Tod durch landwirtschaftliche Maschinen zu bewahren.

Die Rettungshundestaffel Werra-Meißner ist im Bundesverband Rettungshunde organisiert.

Informationen gibt es unter rhs-werra-meissner.de

Von Marius Gogolla

Auch interessant

Kommentare