Gemeindevertretung Ringgau beauftragt Firma – 50 000 Euro kommen aus Landesprogramm

Sanierung Freibad Datterode startet im Frühjahr

Verkauft: Ein US-amerikanisches Ehepaar hat das Haus des Gastes in Datterode für 150 000 Euro von der Gemeinde Ringgau erworben.
+
Verkauft: Ein US-amerikanisches Ehepaar hat das Haus des Gastes in Datterode für 150 000 Euro von der Gemeinde Ringgau erworben.

Eine ganze Reihe wichtiger Vorhaben hat das Ringgauer Parlament jetzt angeschoben: darunter die Sanierung des Freibades in Datterode und ein wasserversorgungskonzept für die gesamte Gemeinde. Auch das Haus des Gastes in Datterode wurde verkauft.

Netra – Für die Sanierung des Freibades in Datterode hat die Gemeindevertretung Ringgau am Donnerstag grünes Licht gegeben. Einstimmig wurde ein Auftrag über 70 000 Euro an eine Firma vergeben, die im Frühjahr kommenden Jahres die pörös gewordene Folie des Schwimmbeckens erneuern soll. 50 000 Euro davon kommen aus dem Landesprogramm Swim, 20 000 Euro steuert der Förderverein des Freibades aus Eigenmitteln bei. Das Datteröder Freibad ist das älteste im Werra-Meißner-Kreis.

Höhberg Lüderbach

Ebenfalls zugestimmt hat das Parlament der Auftragsvergabe für zunächst ein Gutachten für den Straßenzug „Höhberg“ in Lüderbach in Höhe von maximal 40 000 Euro. Die Straße in Hanglage wird durch eine Mauer gestützt, die möglicherweise abgängig ist. Darauf weisen zumindest starke Risse und Hohlräume in der Straße hin. Bevor die Sanierung begonnen werden kann, soll ein Ingenieurbüro rausfinden ob der Zustand der Straße an einem nicht sachgerechten Ausbau liegt oder ob eventuell der gesamte Hang abgleitet. Insgesamt ist für die Sanierung des Höhbergs im Haushalt der gemeinde 230 000 Euro eingestellt.

Wasserversorgung

Die Tatsache, dass der Tiefbrunnen in Netra, über den die Ortsteile Netra und Rittmannshausen versorgt werden, immer weniger Wasser führt, hat Auswirkungen auf die gesamte Wasserversorgung der Gemeinde Ringgau. Daher soll ein Ingenierbüro jetzt ein Konzept erstellen, das für Trinwasserversorgung der Kommune für die nächsten 50 Jahre Bestand hat. Bürgermeister Mario Hartmann stellte verschiedene Varianten vor: Zwei Quellen in Lüderbach könnten saniert werden. Über eine zu bauende Leitung könnte dann Rittmannshausen versorgt werden und eventuell sogar Netra. Eine andere Möglichkeit wäre der Bau einer Leitung von Röhrda nach Netra oder den Tiefbrunnen in Netra tiefer zu bohren.

Haus des Gastes

Das „Haus des Gastes“ in Datterode ist verkauft. Wie Bürgermeister Hartmann mitteilte, habe der inzwischen Notartermin stattgefunden. Die Gemeinde wollte sich von der Immobilie trennen. Der bisher dort untergebrachte Jugendraum kann dort bis Mitte kommenden Jahres bleiben, der Spielplatz darf ebenfalls solange genutzt werden.

Suedlink in Ringgau

Detaillierte Planungen der Stromtrasse Suedlink gehen derzeit davon aus, dass beginnend am Steinbruch Röhrda der Berg auf einem Kilometer unterbohrt werden soll. (Stefanie Salzmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.