Der Anhänger musste geborgen werden

Sattelauflieger macht sich auf Bundesstraße bei Breitau selbstständig

+
Dieser Sattelauflieger hat sich von der Zugmaschine gelöst. Das Notbremssystem hatte aber gewirkt.

Breitau. Auf der Bundesstraße zwischen Herleshausen und Breitau hat sich am Montagabend ein Sattelauflieger selbstständig gemacht.

Der Anhänger musste geborgen werden, die Bundesstraße war drei Stunden gesperrt, verletzt wurde niemand.

Gegen 19 befuhr ein 49-Jähriger aus Leinefelde die B 400 von Eschwege in Richtung Herleshausen. In der Gemarkung von Sontra-Breitau löste sich aus bislang "unbekannter Ursache" der Anhänger, berichtet die Polizei. "In einem derartigen Fall wird das Notbremssystem des Aufliegers automatisch ausgelöst", sagt Polizeisprecher Jörg Künstler. Der Auflieger kam dadurch   30 Meter weiter zum Stehen und musste daraufhin mit einem Bergungskran angehoben und mit einer anderen Zugmaschine weggeschleppt werden. Bis zur Bergung war die B 400 für rund drei Stunden voll gesperrt. Das Gespann hatte Filterstaub geladen. Die Ladung blieb unbeschädigt. Schaden: rund 6000 Euro.

Von Tobias Stück

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.