1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Schloss Rothestein: Zufahrt wird ausgebaut

Erstellt:

Von: Stefan Forbert

Kommentare

Ein Teerfahrzeug im Wald nahe Schloss Rothestein.
Wurde in dieser Woche neu geteert: Die letzten 920 Meter der Zufahrtsstraße zu Schloss Rothestein. © Stefan Forbert

Wenn am 15. Mai wieder eine Lost-Places-Fototour durch das Schloss Rothestein oberhalb des Werratals bei Bad Sooden-Allendorf stattfindet, sollen die Teilnehmer bereits über die ausgebaute Zufahrt anreisen können.

In dieser Woche ließen die neuen Eigentümer des Schlosses die letzten 920 Meter an zwei Tagen asphaltieren. Die Eschweger Firma Kirschner verbaute dazu auf zumeist 3,30 Meter Breite rund 800 Tonnen Asphalt mit einer Straßenfertiger-Maschine (unser Foto mit Einsteller Jens Dobranz, links, und Maschinist Axel Osterbart im Cockpit).

So werde das historische Pflaster der Straße, das beim Reinigen entdeckt und für weiterhin tragfähig befunden wurde, erhalten, erläuterte Schlossherrin Anika Freund-Djukic. Das andere, 1,3 Kilometer lange Streckenstück bis zum Beginn der Auffahrt soll ab nächster Woche mit einer Kalkschotterdecke versehen werden.

Von Stefan Forbert

Auch interessant

Kommentare