Schwerer Unfall bei Strahlshausen: Eschwegerin schwer verletzt

+
Schwerer Unfall bei Strahlshausen: Ein 35-jähriger Autofahrer aus Wanfried geriet in den Gegenverkehr und prallte mit dem Wagen einer älteren Frau zusammen.

Strahlshausen. Bei dem Zusammenstoß eines Kleintransporters und eines Autos auf der Bundesstraße 27 nahe dem Eschweger Weiler Strahlhausen am Donnerstag gegen 16.50 Uhr wurden beide Fahrer schwer verletzt. Das berichtete die Polizei.

Die 60 Jahre alte Frau aus Eschwege, die den Wagen steuerte, wurde in ihrem Fahrzeug zunächst eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite sie aus dem Wrack, nach Erstbehandlung durch den Notarzt flog ein Rettungshubschrauber die Schwerstverletzte ins Klinikum nach Göttingen. Ihr Zustand wurde zunächst als kritisch bezeichnet.

Aktualisiert: 11. März, 

10.34 Uhr

Die 60 Jahre alte Frau aus Eschwege, die den Wagen steuerte, wurde in ihrem Fahrzeug zunächst eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite sie aus dem Wrack, nach Erstbehandlung durch den Notarzt flog ein Rettungshubschrauber die Schwerstverletzte ins Klinikum nach Göttingen. Ihr Zustand wurde zunächst als kritisch bezeichnet.

Die Staatsanwaltschaft Kassel gab zur Klärung des genauen Unfallhergangs ein Gutachten in Auftrag. Die Bundesstraße war bis gegen 20 Uhr voll gesperrt.

Lkw tötet drei Wildschweine

Noch am gleichen Abend kam es nicht weit entfernt zu einem weiteren Unfall. Laut Polizeibericht rannte eine Rotte Wildschweine um 22.40 Uhr nahe Strahlshausen über die Fahrbahn. Ein 36-jähriger Brummifahrer aus der Gemeinde Ludwigsau (Kreis Hersfeld-Rotenburg) bremste zwar sofort, konnte aber nicht verhindern, dass sein Lastwagen drei Tiere erfasste und tötete. Am Lkw entstand Schaden von 3000 Euro.

Ob der Lkw mit Ausnahmegenehmigung auf der für auswärtige Schwertransporter gesperrten B 27 unterwegs war, konnte noch nicht in Erfahrung gebracht werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.