Freibäder öffnen ab 12. Juni

Schwimmen ab Mittwoch wieder erlaubt – Zwei Bäder dicht

Eine Frau genießt im Freibad in Passau (Niederbayern) die Sonne.
+
Eine Frau genießt im Freibad die Sonne.

Aufgrund der sinkenden Inzidenzzahlen dürften ab Mittwoch die Hallen- und Freibäder im Werra-Meißner-Kreis wieder öffnen.

Werra-Meißner – Voraussetzung ist, dass die RKI-Inzidenz auch am Dienstag unter 50 Neuinfektionen liegt. Die Städte und Gemeinden im Werra-Meißner-Kreis mit Freibädern sind auf die Öffnung vorbereitet. Die ersten Schwimmstätten öffnen am 12. Juni.

Um öffnen zu dürfen, müssen die Kommunen einige Auflagen des Landes Hessen erfüllen. .  Es muss ein Hygienekonzept entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts vorgelegt werden.

  • Das Betreten der Einrichtungen ist ausschließlich nach vorheriger Terminvergabe an Einzelpersonen oder Gruppen (maximal zehn Personen, zuzüglich Genesene oder vollständig Geimpfte) zulässig.
  • Ein Negativnachweis für alle Gäste über sechs Jahren wird empfohlen.
  • Pro zehn Quadratmeter Grundfläche darf ein Gast eingelassen werden (zuzüglich Genesene oder vollständig Geimpfte).

Den Anfang macht das Freibad in Waldkappel. Sie öffnen ab dem 12. Juni. Wie in den anderen Bädern auch, wird sich das Freibad Waldkappel weitestgehend an das Hygienekonzept aus dem vergangenen Jahr halten. Das habe sich bewährt, berichtet Schwimmmeister Jörg Mühlhause. „Zu Beginn mussten wir oft einschreiten und auf die Abstandsregeln hinweisen. Doch mit zunehmender Dauer der Badesaison lief der Badebetrieb 2020 weitestgehend reibungslos.“

In Witzenhausen und Großalmerode wird es in diesem Jahr keine offenen Freibäder geben. Das Freibad in Großalmerode wird für 3,75 Millionen Euro saniert und bleibt zwei Jahre geschlossen. Die Witzenhäuser Bäder GmbH erhält Geld vom hessischen Förderprogramm „Swim“ – dafür müssen alle Bauarbeiten 2021 abgeschlossen werden. Zum Ausgleich bleibt das Hallenbad in Hessisch Lichtenau den Sommer über geöffnet.

Mit Großalmerode und Waldkappel besteht hier ein Bäderverbund. Normalerweise hätte die Schwimmhalle im Sommer geschlossen. „Wir werden dafür aber die personelle Unterstützung aus Großalmerode und Witzenhausen brauchen“, sagt Bürgermeister Michael Heußner.

Auch Hallenbäder legen wieder los

Neben den Freibädern, die ohnehin nur in der Sommersaison geöffnet haben, dürfen jetzt auch wieder die Hallenbäder im Werra-Meißner-Kreis öffnen. In Eschwege ist man startklar, das Espada wird am 14. Juni wieder die Türen aufsperren, in Herleshausen ist das am 5. Juli der Fall. Momentan wird noch repariert. Wann die Werrataltherme in Bad Sooden-Allendorf öffnet, steht noch nicht fest. Der 7. Juni ist angedacht.

Das Erlebnisbad in Sontra wird am 19. Juni öffnen, in Datterode geht es wohl am 20. Juni los und in Bad Sooden-Allendorf vorbehaltlich am 12. Juni. Wann in Wanfried geöffnet wird, entscheidet der Magistrat am Montag. Denkbar wäre der 26. Juni.

Von Tobias Stück

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.