Weg zur Schule

Sichere Radrouten: Planungsbüro erstellt Karte über Wegenetz im Werra-Meißner-Kreis

Sicher mit dem Rad zur Schule: Dafür setzt sich ein Planungsbüro im Kreis ein.
+
Sicher mit dem Rad zur Schule: Dafür setzt sich ein Planungsbüro im Kreis ein.

Damit Kinder und Jugendliche sicherer zur Schule kommen, wird im Werra-Meißner-Kreis ein Schülerradroutennetz mit den sichersten Strecken erarbeiten.

Werra-Meißner – Schulen, Schulträger und Kommunen sollen das Projekt zu unterstützen. Das teilt die Gesellschaft für integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement (ivm) mit, die die Planung übernimmt.

„Damit können wir nun für alle unsere weiterführenden Schulen im Kreis passende Routen für den Weg mit dem Rad zur Schule ausweisen“, sagt Roland Lentz, Fachbereichsleiter Bildung und Kreisentwicklung und Geschäftsführer der Nahverkehr Werra-Meißner GmbH. Zudem können die Schulen sich aktiv einbringen und Projekttage durchführen.

Die Routen werden auf bestehenden Radwegen und geeigneten Strecken ausgewiesen. Auch Aufmerksamkeitspunkte, die auf besondere Verkehrssituationen hinweisen, werden auf der Internetseite schuelerradrouten.de angezeigt. Mehr als 430 weiterführende Schulen in Hessen sind bereits angebunden. Derzeit umfasst das Schülerradroutennetz in Hessen mehr als 5 100 Kilometer.

„Die Routenvorschläge werden in sogenannten Schülerradroutenbeiräten mit Vertretern von Schulen, Politik, Verwaltung und Polizei abgestimmt und anschließend veröffentlicht“, sagt Nils Böttge, zuständiger ivm-Projektleiter.

Für Schulen und Kommunen sei das eine Chance: Häufig finden in den Beiräten Akteure aus Verkehrs- und Schulwelt zusammen und arbeiteten später auch für weitere Projekte zusammen. Die Kommunen erhalten „ganz nebenbei“ wertvolle Hinweise zur Verbesserung der Radinfrastruktur.

Die Schülerradroutennetze sind Teil des kostenlosen Beratungsprogramms „Besser zur Schule“ vom Fachzentrum Schulisches Mobilitätsmanagement und dem Land Hessen. besserzurschule.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.