Paketzustellroboter

Sind automatisierte Paketzustellroboter genauso gut wie menschliche Postmitarbeiter?

Sind Maschinen mittlerweile genauso gut wie Menschen?
+
Sind Maschinen mittlerweile genauso gut wie Menschen?

Der elektronische Handel wächst von Tag zu Tag, und das erfordert größere Lieferungen. Die Zustelldienste müssen mehr Mitarbeiter einstellen, um das Arbeitspensum erfüllen zu können. 

Wir leben jedoch in einer Welt der Technologie. Dieser Wandel hat so stark zugenommen, dass Menschen jetzt mit der Herstellung von automatisierten Paketzustellrobotern begonnen haben.

Es gibt viele Firmen da draußen, die diese Roboter einsetzen. Es hat sich gezeigt, dass sie recht praktisch sind. Man glaubt auch, dass sie so gut sind wie menschliche Postbeamte.

Die Wissenschaft hinter automatisierten Paketzustellrobotern

Die Sache mit automatisierten Zustellrobotern ist die, dass sie die Liefergeschwindigkeit von Unternehmen deutlich steigern. Würden Sie sich nicht toll fühlen, wenn Ihr Paket innerhalb von 30 Minuten nach der Bestellung zugestellt würde? Diese Roboter sind eine der schnellsten und sichersten Methoden, um die Liefergeschwindigkeit zu verbessern, was auch zu einem besseren Markenimage führt.

Automatisierung ist an sich schon der Mega-Trend des Jahres 2020: Systeme zur Automatisierung von Prozessen wurden in verschiedenen Bereichen wie Mode mit der Nutzung von automatisierten Designs, Unterhaltungs-Plattformen wie dem Schweizer Online Casino und auch in der Musikindustrie eingeführt. Bei automatisierten Paketzustellrobotern handelt es sich eigentlich um Drohnen und kleine Zustellroboter mit 4-6 Rädern, die auf einem vorgesehenen Teil der Straße bleiben. Sie sind nicht gefährlich für Menschen und befördern nur Güter mit sich, keine Personen. Das Hauptziel hinter der Entwicklung der automatisierten Paketzustellung ist, dass die Kosten und Zeit für Lieferungen gesenkt werden soll.

In städtischen Gebieten ist die Lieferung recht teuer. Dies erfordert Lastwagen, Zustellfahrzeuge und viele Stopps. Dies führt auch zu einem höheren Verkehrsaufkommen, was eine längere Zeit bis zur Lieferung des Artikels an den Kunden bedeutet. Dazu kommen Kohlenstoffemissionen, die für die Umwelt nicht sehr fördernd sind.

Vorteile von automatisierten Paketzustellrobotern

Die Sache mit automatischen Paketzustellrobotern ist, dass sie eine einmalige Investition sind. Sie bringen eine Menge Vorteile im Vergleich zu menschlichen Postbeamten. Zu ihren Vorteilen gehören:

Kosteneffizient

Einer der größten Vorteile von automatisierten Paketzustellrobotern ist, dass sie im Vergleich zu menschlichen Postangestellten recht kosteneffizient sind. Sie erfordern keine Lohnkosten und sparen viele Beiträge ein. Darüber hinaus geht man davon aus, dass die Batterieherstellung die Preise fast um 50% gesenkt hat. Daraus ergibt sich eine viel billigere Option für eine Organisation.

Zeiteffizient 

Sie eignen sich auch hervorragend, um Zeit zu sparen. Diese Roboter brauchen keinen Urlaub oder Krankentage. Sie können Ihren Lieferservice auch somit auch während der Ferien fortsetzen. Das führt zu einer viel besseren Kundenzufriedenheit.

Wichtige Erkenntnisse

Es wird vermutet, dass automatisierte Paketzustellroboter schon bald auf der ganzen Welt weit verbreitet sein werden. Sie sind besser als menschliche Postmitarbeiter und haben viele Vorteile. Etliche Organisationen haben sich bereits für diese Option entschieden, während andere sie noch in Erwägung ziehen und auf erste Weiterentwicklungen warten. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.