1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Sontra

Mein Verein ist besonders: Der Flug-Modell Sport-Club Sontra

Erstellt:

Von: Eden Sophie Rimbach

Kommentare

Der FMSC Sontra: (von links) Der zweite Vorsitzende Guido Reimuth mit den Mitgliedern Steffen Reimuth, Reinhold Jahn, Manfred Groß, Martin König, Wilfried Heizmann, Axel Behrend und Joachim Wirth sowie dem ersten Vorsitzenden Achim Eichholz.
Der FMSC Sontra: (von links) Der zweite Vorsitzende Guido Reimuth mit den Mitgliedern Steffen Reimuth, Reinhold Jahn, Manfred Groß, Martin König, Wilfried Heizmann, Axel Behrend und Joachim Wirth sowie dem ersten Vorsitzenden Achim Eichholz. © eden sophie rimbach

Vereine halten unsere Gesellschaft zusammen. Seit Jahren haben sie mit Problemen zu kämpfen. Und dann kam auch noch Corona. Wir porträtieren besondere Vereine aus unserer Region.

Sontra – „Wir fliegen mit der Kraft der Sonne“, erklärt der 1. Vorsitzende Achim Eichholz bei dem diesjährigen Arbeitseinsatz im Frühjahr. Dabei wird der Flugplatz auf den Betrieb während der wärmeren Monate vorbereitet, Bänke repariert, die Infotafel aufbereitet und der Weg im Wald von Ästen befreit. Die Art, mit der die elektrisch betriebenen Modellflugzeuge des Flug-Modell Sport-Clubs Sontra (FMSC Sontra) aufgeladen werden, ist besonders.

Denn während die Nachfrage an Photovoltaik-Anlagen derzeit steigt, nutzt der Verein seine bereits seit fünf Jahren: Auf dem abgelegenen Gelände wird die mit ihrer Hilfe erzeugte Energie in Autobatterien gespeichert und von dort aus zum Laden der Flugakkus verwendet. Acht bis zehn Minuten kann eine der Maschinen mit voll geladenem Akku fliegen, sofern sie durchgängig davon angetrieben werden muss. „Sollte Thermik sein, kann ein langes Fliegen stattfinden“, erklären die Mitglieder – allerdings dient der Antrieb dann lediglich dazu, den Flieger starten zu lassen, bevor er allein durch das Steuern in der Luft gehalten wird.

Flug-Modell Sport-Club Sontra

Die auch vor der Hintergrund von Lärm- und Umweltschutz geschehene Umstellung von Verbrennungsmotoren auf elektrische gehört zu dem Wandel, den vor allem Manfred Heinzerling und Kai Gernhardt miterlebt haben. Sie sind seit Gründung des Vereins im November 1981 dabei. Als begeisterter Modellflieger pachtete Heinzerling den heutigen Flugplatz, der in der Nähe des P20 liegt und auf dem im Sommer bei gutem Wetter an jedem Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr der Flugbetrieb stattfindet. Bis zum Arbeitseinsatz zum Einwintern im Oktober bietet ein Zelt zusätzlich Schutz.

„Dass es ein unberührtes Fleckchen Erde hier oben ist“, ist laut Eichholz das Besondere und er fügt hinzu: „Das ist das Hobby der vielen Berufe.“ Physiker, Schreiner, Elektriker und Programmierer nennt er als Beispiele dafür, welche Fähigkeiten sich in das Hobby einbringen lassen. Während die meisten Modelle in der Gründungszeit des Vereins noch aus Balsaholz bestanden, werden heute oft EPP und Depron genutzt, der 3D-Drucker zählt zu den Werkzeugen und Bügelfolie ermöglicht im Bereich der Gestaltung, dass die 80 Zentimeter bis fünf Meter breiten Maschinen unter anderem wie ein Raubvogel aussehen können.

Mein Verein ist besonders: FMSC Sontra

Den Mythos vom teuren Hobby möchte der Verein aufdecken: Während das Modellfliegen im Gründungsjahr noch viel gekostet habe, reichen heute 300 bis 400 Euro für eine gute Gesamtausstattung mit Sender, Flieger, Akkus und Ladegerät aus und vieles kann zudem gebraucht gekauft werden. „Man hilft sich auch untereinander“, sagt Guido Reimuth, zweiter Vorsitzender. Über eine WhatsApp-Gruppe sind die Mitglieder gut vernetzt, beraten bei Kaufentscheidungen und helfen sich gegenseitig bei Fragen, was vor allem jungen Mitgliedern zu Beginn ihrer Zeit als Modellflieger Unterstützung bietet.

Um das Hobby mit Interessierten zu teilen, lädt der FMSC Sontra am 11. Juni im Rahmen des vom Deutschen Modellfliegerverbands (DMFV) ins Leben gerufenen „Tag des Modellflugs“ auf seinen Flugplatz ein. Der Weg zum Flugplatz soll markiert werden und vor Ort können Besucher unter anderem selbst einen Modellflieger steuern. Der Verband bietet eine kostenfreie Probemitgliedschaft an.

Infos: flugmodellsportclub-sontra.de.tl

Eden Sophie Rimbach

Auch interessant

Kommentare