1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Sontra

3500 Euro Schaden bei zwei Wildunfällen mit Rehen

Erstellt:

Von: Eden Sophie Rimbach

Kommentare

Blaulicht
Eine Streife der Wolfhager Polizei schnappte zwei Männer, die sich nun wegen Einbruchs verantworten müssen. © Rolf Vennenbernd/NH

Am Montag (15. August) kam es in der Gemeinde Meißner und zwischen Kirchhosbach und Stadthosbach zu Unfällen.

Werra-Meißner – Zu zwei Unfällen mit Rehen kam es am Montag (15. August). Gegen 15:25 Uhr war ein 37-Jähriger aus Wehretal mit seinem Auto auf der Kreisstraße zwischen Alberode und Germerode gefahren. Dabei habe er laut Polizei ein Reh erfasst, das danach auf das angrenzende Feld gelaufen sei. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Am Montagabend (15. August) ereignete sich ein ähnlicher Unfall zwischen Kirchhosbach und Stadthosbach. Eine Autofahrerin aus Sontra war, wie die Polizei mitteilt, mit ihrem Auto auf der Landstraße unterwegs gewesen. Gegen 21:25 Uhr kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh. Das Tier sei später nicht mehr auffindbar gewesen. Es entstand ein Schaden in Höhe von zirka 2500 Euro. (Eden Sophie Rimbach)

Auch interessant

Kommentare