Sontra/ Grandenborn/Reichensachsen

Feierabendmärkte: Auftakt kommende Woche in Sontra – Beschicker gesucht

Im Schlosshof Wichmannshausen fand im vorigen Herbst einer der Feierabendmärkte statt.
+
Im Schlosshof Wichmannshausen fand im vorigen Herbst einer der Feierabendmärkte statt.

In der kommenden Woche starten bis Oktober wieder die Feierabendmärkte. Die Veranstalter suchen noch Marktbeschicker. 

Sontra/ Grandenborn/ Reichensachsen – In der kommenden Woche starten in den drei Gemeinden Sontra, Ringgau und Wehretal wieder die Feierabendmärkte. Den Auftakt macht der Feierabendmarkt in Sontra, der am kommenden Mittwoch, 18. August, von 16 bis 20 Uhr auf dem Marktplatz der Kernstadt stattfindet. Folgen werden an jedem dritten Mittwoch von August bis Oktober Feierabendmärkte in Grandenborn und Reichensachsen.

Gemeinsam sind wir stark. Deshalb haben wir uns wieder für die geplanten Märkte zusammengetan, um Synergien zu nutzen.

Thomas Eckhardt, Bürgermeister Sontra

Schlendern und schwatzen, probieren und einkaufen – dies sollen die Feierabendmärkte in Sontra, Wehretal und Ringgau bieten. Veranstalter der Feierabendmärkte sind die drei Kommunen Sontra, Wehretal und Ringgau in Kooperation mit der Ökolandbau Modellregion Nordhessen, die mit den Verantwortlichen zusammenarbeitet und ihre Erfahrungswerte einbringt, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Sontra.

„Gemeinsam sind wir stark. Deshalb haben wir uns wieder für die geplanten Märkte zusammengetan, um Synergien zu nutzen.“, sagt Thomas Eckhardt, Verwaltungschef in Sontra. „Zehn bis 20 Stände soll es im besten Fall geben.“, so Mario Hartmann, Bürgermeister der Gemeinde Ringgau.

Bei den Feierabendmärkten bieten Erzeuger, Verarbeitungsbetriebe und Vermarkter ein frisches und buntes Angebot aus der Region an. „Markteröffnung ist erst am frühen Abend ab 16 Uhr, somit haben auch Berufstätige die Gelegenheit, auf den Märkten einzukaufen und dort zu verweilen“, erklärt Wehretals Bürgermeister Timo Friedrich.

Wurst und Käse, Obst und Gemüse, Nudeln, frisch gebackenes Brot, Fisch, Feinkost, Honig und Wein sollen auf den Feierabendmärkten zu finden sein. Auch Köstlichkeiten zum sofortigen Genuss wie Flammkuchen, Eintopf, die nordhessische Bratwurst und Waffeln sind vorgesehen.

Derzeit werden Marktbeschicker mit regionalen Erzeugnissen (bio oder konventionell) gesucht. Die Veranstalter bitten um Bewerbungen bis eine Woche vor dem jeweiligen Markttag per E-Mail unter stadtmanagement@sontra.de oder Tel. 0 56 53/ 97 77 19. Es werden keine Standgebühren erhoben.  salz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.