Neue Arbeitsplätze

In die Kaserne investieren: Unternehmer startet Umbau in Sontra

Bei der Eröffnung: (von links) Landrat Stefan Reuß, Norbert Jung von der Firma Stückrath, Schuhhändler Roman Degenhardt, Sontras Bürgermeister Thomas Eckhadt und Dr. Lars Kleeberg von der Wirtschaftsförderung.
+
Bei der Eröffnung: (von links) Landrat Stefan Reuß, Norbert Jung von der Firma Stückrath, Schuhhändler Roman Degenhardt, Sontras Bürgermeister Thomas Eckhadt und Dr. Lars Kleeberg von der Wirtschaftsförderung.

Am Donnerstag gab es dort den Startschuss, das Gelände der Kaserne wird aus dem Dornröschenschlaf geholt. Investieren will hier das Unternehmen „Der Schuhladen“.

Sontra – 47 800 Pakete verschickte das Unternehmen „Der Schuhladen“ im Jahr 2020 über seinen Online-Vertrieb und investierte in neue Lagerflächen. Auch in Sontra wurde Geschäftsführer Roman Degenhardt auf Gebäude auf dem ehemaligen Gelände der Husarenkaserne aufmerksam.

Am Donnerstag gab es dort den Startschuss, um die Gebäude und das Gelände aus dem Dornrösschenschlaf zu holen: „Wie man sieht, hat sich die Natur hier wieder alles zurückgeholt, wir müssen hier viel Arbeit investieren, aber wir freuen uns sehr über diesen Schritt“, erklärte Roman Degenhardt. Der Schuhladen hat mit dem ehemaligen Mannschaftsheim und der ehemaligen Materialausgabe zwei Gebäude mit rund 4500 Quadratmeter Fläche erworben, in Zukunft sollen hier rund 150 000 paar Schuhe gelagert und für den Versand vorbereitet werden. Aus der ehemaligen Materialausgabe wurden in dieser Woche schon die ersten Pakete verschickt, das ehemalige Mannschaftsheim benötigt noch einiges an Arbeit und Feinschliff. „Wir wollen die untere Etage im Sommer 2022 komplett versandfertig haben, danach kommt das obere Geschoss mit der Kantine dran, das dauert noch etwas länger.“

20 bis 30 neue Arbeitsplätze sollen im neuen Versandlager in Sontra in den kommenden Jahren entstehen. Vermittelt wurde das Gelände durch Norbert Jung von der Firma Stückrath, die seit einiger Zeit ihren Firmensitz ebenfalls im Husarenpark hat. „Das Gelände hier vor Ort ist einfach perfekt, wir sind mit den Lastwagen schnell auf der Straße und können alle Bereiche Deutschlands gleich schnell erreichen.“

„An diesem Beispiel kann man sehr gut sehen, dass sich stationärer und Online-Handel sehr gut kombinieren lassen, in der heutigen Zeit ist das ein starkes Signal“, so Landrat Stefan Reuß, „für unseren Landkreis ist das eine tolle Entscheidung.“ „Seit Mittwoch ist die Glasfaser-Anbindung in Betrieb, und wir freuen uns über Ihre Entscheidung, Ihren Online-Handel hier bei uns weiter auszubauen. Wir freuen uns sehr, dass in letzter Zeit die Nachfragen nach Flächen im Gewerbegebiet Husarenpark zugenommen haben“, so Bürgermeister Thomas Eckhardt.

Von der Besichtigung bis zum Angebot hat es bei Degenhardt nicht lange gedauert: Nur zehn Tage lagen dazwischen. „Für mich ist es logistisch die beste Region Deutschlands, aber auch der stationäre Handel muss am Online-Handel mit Anteil haben, deshalb setzen wir weiterhin auf den Multi-Channel-Handel“, erklärt Roman Degenhardt. In der Sontraer Innenstadt betreibt Degenhardt seit 1989 seinen Schuhladen, wie in vielen anderen Orten auch. „Im vergangenen Jahr wurde dann der Online-Handel sehr wichtig, wir haben aktuell 63 Mitarbeiter im Internet-Versand, darunter auch sechs Auszubildende.“

Von Sonja Berg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.