Einkaufsmarkt-Parkplatz

Polizei bremst betrunkenen Autofahrer aus Nentershausen in Sontra aus

Sontra/Nentershausen. Nach dem Hinweis eines Zeugen hat die Polizei in Sontra am Samstag gegen 19.30 Uhr einen betrunkenen Autofahrer gestoppt. 

Der Zeuge hatte den offensichtlich betrunkenen 53-jährigen Nentershäuser beobachtet, wie er vorhatte, seine Notdurft vor dem Einkaufsmarkt in der Burhaver Straße zu entrichten. Der Zeuge sprach ihn an und konnte ihn von seinem Vorhaben abbringen.

Anschließend setzte sich der Nentershäuser in ein Fahrzeug, fuhr damit etwa 100 Meter über den Parkplatz des Einkaufmarktes und stellte das Fahrzeug an einen anderen Standort ab. Der Zeuge verständigte die Polizei in Sontra, um eine weitere Fahrt des Betrunkenen zu verhindern.

Die Beamten trafen den Mann biertrinkend in seinem Fahrzeug an. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,58 Promille. Auf der Dienststelle der Polizei wurde dem Mann Blut entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Die Polizei wirft ihm „folgenlose Trunkenheitsfahrt“ vor. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.