Arbeiter verlangten trotzdem 50 Euro

Reisende Handwerker bauten ohne Auftrag Dachrinne ab

+

Wichmannshausen. Eine reisende Truppe Handwerker hat am Mittwoch im Sontraer Ortsteil Wichmannshausen eine Dachrinne beschädigt.

Wie ein Polizeisprecher mitteilt, boten die Männer der Bewohnerin eines Hauses an der Baumgartenstraße an, die Dachrinne für 50 Euro zu erneuern. Obwohl diese das Angebot der südländisch aussehenden Männer ablehnte, begannen zwei mit der Demontage. Unterdessen stand ein Dritter am Gartenzaun und forderte die beiden auf, schneller zu arbeiten.

Nachdem die Dachrinne abmontiert war, forderten die Arbeiter von der Geschädigten laut Polizei statt für die gesamte neue Dachrinne für den laufenden Meter nun 50 Euro. Als eine weitere Bewohnerin des Hauses erschien und ebenfalls lautstark erklärte, dass die Arbeit der Handwerker nicht erwünscht sei, montierten diese die alte Dachrinne wieder, wobei die Dachrinne beschädigt wurde. Anschließend fuhren sie mit einem gelben Vito mit Homberger Kennzeichen davon.

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Vito auf einen rumänischen Staatsangehörigen zugelassen ist. Der an der Dachrinne entstandene Schaden beläuft sich auf 100 Euro.

Hinweise: Polizei Sontra, Tel: 05653/97660.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.