Freizeit- und Erlebnisbad in Sontra

Schwimmbad in Sontra erhält Landeszuwendung in Höhe von 55 000 Euro

Mit dem Förderbescheid: Bürgermeister Thomas Eckhardt (links) und Torsten Schmidt. Mit dem Geld sollen wichtige Sanierungen erledigt werden.
+
Mit dem Förderbescheid: Bürgermeister Thomas Eckhardt (links) und Torsten Schmidt. Mit dem Geld sollen wichtige Sanierungen erledigt werden.

Mit dem 50 Millionen Euro schweren Modernisierungsprogramm Swim sollen Schwimmbäder erhalten werden. Das Freizeit- und Erlebnisbad in Sontra erhält aus diesem Topf jetzt 55 000 Euro.

Sontra - Im Rahmen der Schwimmbadsanierung im Jahr 1997 wurden die Becken in Edelstahl neu hergestellt und die Gebäudeteile saniert. Inzwischen sind die Kunststoffbeckenrandroste der Schwallwasserrinnen dringend erneuerungsbedürftig. Auch die Filterkammern für das Schwimm-, Erlebnis- und Kinderbecken beinhalten eine Filterfüllung, die aufgrund der vorhandenen Schmutzstoffanteile ausgetauscht werden muss.

„Staatssekretär Dr. Stefan Heck im hessischen Ministerium des Inneren und für Sport hat uns Anfang August den Förderbescheid in Höhe von 55 000 Euro übermittelt. Wir sind sehr froh, dass die hessische Landesregierung mit diesem Programm die Bedeutung der Bäder für den ländlichen Raum sowie für den Schwimmsport würdigt und deren Erhalt und Modernisierung gezielt fördert“, sagt Sontras Bürgermeister Thomas Eckhardt (SPD). Die Gesamtinvestition beläuft sich auf knapp 120 000 Euro.

Etwa 210 Meter Kunststoffbeckenroste und sämtliche Filterfüllungen sollen nun ausgetauscht im Sontraer Schwimmbad werden. Mit der Verwirklichung des Bäderprogramms werden unsere Anregungen beziehungsweise die der Kommunen, des Landessportbundes Hessen, des Hessischen Schwimm-Verbandes sowie der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft berücksichtigt, so Thomas Eckhardt.

„Das Freizeit- und Erlebnisbad ist für uns eine Herzensangelegenheit. Eine Saison ohne Sontraer Freibad können sich viele Bürger und auswärtige Gäste einfach nicht vorstellen.

Daher ist es eine wichtige und sinnvolle Investition in die Zukunft unserer Stadt“, so Eckhardt. (Maurice Morth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.