Ehrenamtliche Unterstützer für 1. November und am 14. März gesucht

Sontra sucht 140 Helfer für Bürgermeisterwahl

Die Hände einer Frau bei Zählen rosafarbener Stimmzettel
+
Wahlhelfer zählen Stimmzettel aus

Für die am 1. November dieses Jahres stattfindende Bürgermeisterwahl, aber auch schon für die Kommunalwahlen am 14. März 2021, sucht die Stadt Sontra noch ehrenamtliche Wahlhelfer, insbesondere für die vier Stimmbezirke der Kernstadt.

Sontra - Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die dieses wichtige Ehrenamt wahrnehmen möchten, werden gebeten, sich im Wahlamt der Stadt Sontra zu melden.

Um die Wahlen durchzuführen, müssen allein in Sontra 18 Wahlbezirke gebildet und mit Wahlvorständen besetzt werden, weiß der Sontraer Wahlleiter Michael Kulla. Jeder Wahlvorstand steht in der Regel aus sieben Personen. Zusammen mit den beiden Briefwahlvorständen werden somit mindestens 140 Wahlhelfer benötigt.

Zu den Aufgaben eines Wahlvorstandes gehören die Durchführung der Wahl, die Überprüfung der Wahlberechtigung anhand des Wählerverzeichnisses, die Ausgabe der Stimmzettel, die Eintragung der Stimmabgabevermerke in das Wählerverzeichnis, die Beaufsichtigung der Wahlkabinen und Wahlurnen, die Auszählung der Stimmzettel und Ermittlung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk.

Für die Tätigkeit in einem Wahlvorstand sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich und natürlich wird darauf geachtet, dass in jedem Vorstand auch erfahrene Wahlhelfer eingesetzt werden. Wahlhelferin oder Wahlhelfer kann werden, wer selbst zur jeweils anstehenden Wahl wahlberechtigt ist.  red/salz

Interessenten können sich bei Frau Grimm unter Tel. 0 56 53/97 77 43 melden oder ihr Interesse an dem Ehrenamt einfach per E-Mail an wahlamt@sontra.de bekunden.

Von Stefanie Salzmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.