Sitzung der Stadtverordnetenversammlung

Sontraer Industriegebiet „Im Seegel“: Artenschutz wird berücksichtigt

Bei der vergangenen Stadtverordnetenversammlung im Bürgerhaus in Sontra standen unter anderem das Industriegebiet „Im Seegel“ und ein Radwegekonzept auf der Tagesordnung.
+
Bei der vergangenen Stadtverordnetenversammlung im Bürgerhaus in Sontra standen unter anderem das Industriegebiet „Im Seegel“ und ein Radwegekonzept auf der Tagesordnung.

Stadtverordnetenversammlung Sontra: Das Industriegebiet „Im Seegel“, die Umgestaltung der Außenflächen des Dorfgemeinschaftshauses in Diemerode und ein Radwegekonzept waren Thema.

Sontra – Die Stadtverordnbeten tagten am Dienstagabend im Bürgerhaus von Sontra.

Industriegebiet „Im Seegel“

Im Sommer wurde der Entwurf der ersten Änderung des Bebauungsplans „Seegel“ öffentlich ausgelegt. Sämtliche Beteiligte – also beispielsweise Behörden, dort ansässige Firmen und Naturschutzverbände – konnten Stellung zu den Planungen im Industriegebiet beziehen. Hintergrund der Änderung des Bebauungsplans ist die Verlegung des Bauhofs in das Gewerbegebiet Husarenkaserne und der Bedarf eines im südlichen Bereich ansässigen Betriebes, die eigenen Bauflächen zusammenzulegen. Daher sollen die Grundstücke neu organisiert und das Gebiet im südlichen Teil weiter erschlossen werden. Bereits im April wurde von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen, die Straße „Seegel“ einzukürzen und mit einem Wendehammer auszustatten (wir berichteten).

Aufgrund der Stellungnahme der Autobahn GmbH haben sich nun Änderungen ergeben. So wird unter anderem die im Entwurf festgesetzte Baugrenze mit entsprechendem Abstand zur künftigen A 44 verschoben. Bezüglich des Artenschutzes sollen außerhalb von Gebäuden insektenschonende Lampen verwendet werden, wie es im geänderten Entwurf heißt. Der gesamte Bebauungsplan wird nun mit allen Änderungen nochmals bei der Stadt Sontra für zwei Wochen öffentlich ausgelegt. Stellungnahmen können nur zu den ergänzten oder geänderten Teilen abgegeben werden.

Umgestaltung Dorfgemeinschaftshaus in Diemerode

Im Rahmen der Dorfentwicklung werden die Außenflächen am Dorfgemeinschaftshaus in Diemerode neu geordnet – dies umfasst ein Spiel- und Bewegungsangebot und eine Grillstelle am Feuerwehrgerätehaus.

Aufgrund der nun geänderten Planungen – ein Anbau an das Feuerwehrhaus mit Grillplatz, Geräteraum und Dachsanierung – kommt es zu höheren Kosten von insgesamt rund 150 000 Euro. Das Vorhaben könnte zu 90 Prozent gefördert werden. Zur weiteren Finanzierung der Umgestaltung wird die Errichtung von Spielplätzen in den Ortsteilen Hornel und Mitterode (jeweils 40 000 Euro) in das kommende Jahr verschoben.

Hauptamtlicher Gerätewart der Feuerwehr

Bereits im Sommer ging es um das Einrichten einer Stelle für einen hauptamtlichen Gerätewart der Feuerwehr – den Antrag hatte die SPD-Fraktion gestellt. In seinem Bericht sagte Bürgermeister Thomas Eckhardt nun, dass die Vollzeit-Stelle nötig sei und auch von der Feuerwehr selbst eingefordert werde.

Im Landkreis gebe es bereits drei hauptamtliche Gerätewarte – darauf werde auch die Stellenausschreibung für die Feuerwehren in Sontra basieren. Zur Einrichtung der Stelle wird im Rahmen des Haushalts 2022 weiter beraten.

Radwegekonzept für alle Sontraer Stadtteile

Ein Radwegekonzept mit dem aktuellen Titel „Sontra Connect“ soll alle Ortsteile Sontras miteinander verbinden. Auf Antrag der Bürger für Sontra stimmten die Parlamentarier zu, dass der Magistrat entsprechende Fördermittel beantragen soll. (Julia Stüber)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.