1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Sontra

Stadtbrandinspektor André Bernhardt erneut wiedergewählt

Erstellt:

Von: Marius Gogolla

Kommentare

Jahreshauptversammlung aller Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Sontra im Bürgerhaus. Das Bild zeigt die Ehrung der Mitglieder der Feuerwehr.
Jahreshauptversammlung aller Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Sontra im Bürgerhaus. Das Bild zeigt die Ehrung der Mitglieder der Feuerwehr. © privat

Die Einsatzabteilungen der Feuerwehr Sontra trafen sich zur Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus, um zu wählen und das Jahr zu resümieren.

Sontra – Alle Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Sontra haben sich zur Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus getroffen. Unter anderem stand die Wahl des Stadtbrandinspektors und seines Stellvertreters an. Außerdem wurden die Anschaffungen wie etwa ein Mittleres Löschfahrzeug (MLF) für die Einsatzabteilung Pfaffenbachtal vorgestellt und verschiedene Mitglieder geehrt.

Die Wahlen: André Bernhardt als Stadtbrandinspektor wiedergewählt

André Bernhardt, der das Amt des Brandschutzinspektors in Sontra bereits seit 15 Jahren innehat, wurde wiedergewählt. Auch der stellvertretende Brandschutzinspektor Dirk Linhose wird eine weitere Amtszeit von fünf Jahren antreten. Damit sind die beiden länger im Amt als alle bisherigen Brandschutzinspektoren der Sontraer Feuerwehr.

„Ich bedanke mich für das uns entgegengebrachte Vertrauen der Kameradinnen und Kameraden“, sagt André Bernhardt. „Wir freuen uns, dass wir wiedergewählt wurden.“

Zum neuen Stadtjugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Sontra wurde Florian Faltus aus Wichmannshausen gewählt. Als stellvertretender Stadtjugendwart bleibt Johannes Bachmann aus Sontra weiterhin im Amt.

Neue Ausrüstung für die Feuerwehr Sontra

In diesem Jahr haben sich die Sontraer Feuerwehren diverse Ausrüstungsgegenstände zugelegt. Da im Stadtgebiet Sontra vier Autobahntunnel liegen, wurden 74 Atemschutzgeräteträger angeschafft. „Die Autobahn beschäftigt uns weiterhin“, so André Bernhardt. „Die Einsätze gehören nicht zum normalen Tagesgeschäft und sind immer etwas Besonderes.“

Für den Einsatz im Tunnel sind weiterhin drei Container für 18 Atemschutzgeräte und ein Materialcontainer für die Brandbekämpfung im Tunnel gekauft worden. Zusätzlich gibt es einen neuen Hygienecontainer, der unter anderem Trainingsanzüge und Reinigungsmaterial beinhaltet, damit sich die Feuerwehrleute nach dem Einsatz reinigen können. So soll verhindert werden, dass Dreck verschleppt wird.

Der Einsatzgruppe Pfaffenbachtal steht ein neues Mittleres Einsatzfahrzeug (MLF) zur Verfügung. Außerdem steht ein Hilfeleistungslöschfahrzeug in Ausschreibung. Das zirka 570 000 Euro teure Fahrzeug soll im nächsten Jahr gekauft werden. Ein Löschgerät für Akkubrände in Fahrzeugen wurde in diesem Jahr ausgiebig getestet und steht auf der Einkaufsliste für das nächste Jahr.

Normales Jahr mit 114 Einsätzen für die Feuerwehr Sontra

Die Anzahl der diesjährigen Einsätze bewegte sich laut Bernhardt in einem normalen Rahmen. Insgesamt 114 Mal mussten die Feuerwehren ausrücken. In Stunden sind das 2422, hinzukommen 5228 Stunden für Ausbildungszwecke. Somit waren die 253 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Sontra mehr als 7600 Stunden für die Allgemeinheit im Einsatz.

„Das gesellschaftliche Ansehen unserer Feuerwehr ist nach wie vor sehr hoch“, sagt Bernhardt. „Das gibt uns auch zukünftig den Antrieb, einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten.“

Waldbrand im Einsatzgebiet der Sontraer Feuerwehr

In diesem Jahr gab es einen Waldbrand im Einsatzgebiet der Sontraer Feuerwehr. Aufgrund der perspektivisch immer trockeneren Sommer wünscht sich Bernhardt Fahrzeuge zur Brandbekämpfung im Wald. „Die sogenannten Waldbrandtanklöschfahrzeuge sind speziell auf diese Art des Einsatzes ausgelegt“, so der Stadtbrandinspektor. „Diese könnten vom Landkreis angeschafft und strategisch verteilt werden.“

Stellenausschreibung: Hauptamtlicher Gerätewart gesucht

Um die Kontrolle und Instandhaltung der Materialien verlässlich zu leisten, wurde eine Stelle als hauptamtlicher Gerätewart ausgeschrieben. Wer die Voraussetzungen erfüllt, kann sich ab sofort bei der Sontraer Wehr bewerben. (Marius Gogolla)

Auch interessant

Kommentare