1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Sontra

Fataler Unfall auf B400: Ein Toter, mindestens drei Schwerverletzte - Straße gesperrt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Stück

Kommentare

Auf der B400 bei Ulfen hat sich am Freitagmittag (20.01.2023) gegen 12.15 Uhr ein tödlicher Unfall ereignet.
Auf der B400 bei Ulfen hat sich am Freitagmittag (20.01.2023) gegen 12.15 Uhr ein tödlicher Unfall ereignet.  © Dirk Linhose

Schwerer Unfall bei Sontra zwischen einem Lkw und einem Kleintransporter. Ein Mensch stirbt, weitere werden schwer verletzt.

Sontra – Auf der B400 bei Ulfen hat sich am Freitagmittag (20.01.2023) gegen 11.15 Uhr ein tödlicher Unfall ereignet. Drei Personen sind schwerverletzt. Die Straße ist mehrere Stunden gesperrt.

In den Unfall waren nach Angaben der Feuerwehr zwei Pkw, ein Lkw und ein Kleintransporter verwickelt. Die genaue Ursache des Unfalls, der sich in Richtung Ulfen ereignet hat, ist noch nicht bekannt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte eine Autofahrerin zwischen Breitau und Ulfen zwei Fahrzeuge (PKW und Kleintransporter) überholt und kollidierte im Anschluss mit einem entgegenkommenden Lastwagen.

Der Lkw-Fahrer hatte laut Zeugenaussagen noch versucht auszuweichen. Dabei kam es auch noch zum Zusammenstoß mit den beiden Fahrzeugen kam, die zuvor durch die Frau überholt wurden. Durch diesen Zusammenstoß wurde der Fahrer des überholten PKW tödlich verletzt. Die Überholerin wurde schwer, ihr Beifahrer leicht verletzt. Der Fahrer des LKW wurde ebenfalls verletzt..

Schwerer Unfall auf B400 bei Sontra: Eine Person kommt ums Leben

Zwei Personen waren in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Sontra befreit. „Für einen Mann kam jede Hilfe zu spät“, berichtet der stellvertretende Stadtbrandinspektor Dirk Linhose. Alle anderen Unfallbeteiligten wurden in Krankenhäuser eingeliefert.

Die B 400 wurde mehrere Stunden gesperrt sein, berichtet die Feuerwehr. Der Lastwagen steht quer auf der Straße und muss von einem Abschlepper geborgen werden. Zurzeit wird ein Gutachter erwartet, der die Spuren des Unfalls auswertet. Die Bundesstraße 400 ist sowohl ab Wichmannshausen (Kreuzung B27) als auch ab dem Abzweig nach Lindenau voll gesperrt. Erst am Freitagabend (20.01.2023) wurde die Straße wieder freigegeben.

45 Einsatzkräfte von der Feuerwehr aus Sontra Kernstadt, Ulfen, Wichmannshausen, Sontra 2 sowie Polizei und Rettungsdienst waren im Einsatz. Der Sachschaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf rund 300.000 Euro.

Bereits am Dienstag war es unweit der Unglücksstelle zu einem tödlichen Unfall auf der B 27 gekommen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion