2,5 Promille

Unfall: Autofahrer aus Sontra landet mit über 2,5 Promille betrunken im Bachlauf, Polizei sucht Zeugen

Der Autofahrer aus Sontra ist betrunken gefahren und in einem Bach in Sontra gelandet.
+
Der Autofahrer aus Sontra ist betrunken gefahren und in einem Bach in Sontra gelandet. Die Freiwillige Feuerwehr Sontra war vor Ort.

Er ist betrunken Auto gefahren und hat dann einen Unfall gebaut, bei dem die Polizei ihn später in einem Bachlauf fand. Der Mann aus Sontra muss sich nun wegen Alkohol am Steuer verantworten.

Sontra – Weil er betrunken Auto gefahren ist, muss sich ein 57 Jahre alter Mann aus Sontra nun verantworten. Wie die Polizei in Sontra mitteilte, fanden die Beamten den verunfallten Mann in der Nacht von Montag auf Dienstag in einem Bachlauf, nachdem er mit seinem Auto mutmaßlich gegen 1.35 Uhr im Bereich der Fuldaer Straße/Andreastor beziehungsweise von einem Wirtschaftsweg in der Verlängerung „Andreastor“ abgekommen war. Er saß noch hinter dem Steuer.

Ein Test ergab einen Blutalkoholwert von über 2,5 Promille. Rettungskräfte und die Freiwillige Feuerwehr Sontra waren an der Unfallstelle im Einsatz. Der Fahrer ist in ein Krankenhaus gebracht worden, wo sich der Mann auch einer Blutentnahme unterziehen musste. Über entstandene Verletzungen bei dem Fahrer war gestern noch nichts weiter bekannt. Das Auto ist letzt ich mit einem Abschleppdienst aus dem Bachbett gehoben und abgeschleppt worden.

Der Autofahrer aus Sontra ist betrunken gefahren und in einem Bach in Sontra gelandet. Das Auto wurde aus dem Bach gezogen.

Dabei wurde festgestellt, dass das betroffene Auto, ein grauer Skoda Fabia, einen frischen Unfallschaden an der rechten Fahrzeugseite hatte, der augenscheinlich nicht dem Abrutschen in das Bachbett zugeordnet werden kann.

Die Polizei in Sontra geht daher von einer weiteren, derzeit noch unbekannten Unfallstelle aus und sucht weitere Zeugen, die entweder Angaben zu dem oben beschriebenen Vorfall machen können oder denen das besagte Fahrzeug an anderer Stelle aufgefallen ist. Hinweise: Tel. 05653/97660 jes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.