Opfer schwer verletzt - 27-Jähriger festgenommen

Mann in Sontra von Fahrrad gezogen, geschlagen und gegen Kopf getreten

Sontra. Wegen versuchter Tötung ermittelt die Kriminalpolizei gegen einen 27-Jährigen. Er soll einem 56-Jährigen aus Sontra schwer verletzt haben.

Der 27-Jährige soll sich zur Tatzeit mit einer weiteren Person im Bereich des Schwanenteichs in Sontra aufgehalten haben. Das geht aus einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kassel und der Polizeidirektion Werra-Meißner hervor. 

Als der 56-Jährige dort mit seinem Fahrrad entlangfuhr, soll der 27-Jährige ihn völlig unvermittelt und völlig überraschend von hinten vom Fahrrad gezogen und sofort auf ihn eingeschlagen und -getreten haben. Als der Täter von einem Passanten angesprochen wurde, soll er zunächst von dem 56-Jährigen abgelassen und sich einige Meter entfernt haben.

Der 27-Jährige soll sich laut Polizeiangaben dann plötzlich umgedreht und mehrfach mit voller Wucht gegen den Kopf des am Boden liegenden 56-Jährigen getreten haben. Anschließend lief der Täter davon.

Der Tatverdächtige wurde kurz darauf im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung festgenommen. Der Sontraner erlitt schwerste Kopfverletzungen und wurde in das Universitätsklinikum nach Göttingen gebracht. "Zur Motivlage scheint eine allgemeine aggressive Grundlage und Gewaltbereitschaft, insbesondere der Einfluss von Alkohol, für die Tat verantwortlich zu sein", heißt es in der Pressemitteilung. 

Bei dem Opfer handelt es sich um einen 56-jährigen syrischen Staatsangehörigen. Ein fremdenfeindlicher Hintergrund liegt nach dem Ergebnis der bisherigen Ermittlungen nicht vor.

Erst im Februar gab es in Sontra eine Schießerei: Ein 44 Jahre alter Mann aus Göttingen hatte damals einen 24-jährigen Sontraer mit mehreren Schüssen aus einer Waffe schwer verletzt. Unter anderem wurde das Opfer in den Bauch getroffen. Der Täter ist wurde Stunden später im nordrhein-westfälischen Bergneustadt gefasst.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.