1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Dieter Eberhardt wird heute 80 Jahre alt

Erstellt:

Kommentare

Wird heute 80 Jahre alt: Dieter Eberhardt.
Wird heute 80 Jahre alt: Dieter Eberhardt. © privat

Der Sport war immer schon Teil von Dieter Eberhardts Leben, das Skifahren war seine erste große Leidenschaft.

Meißner – Der Architekt im Ruhestand war jahrelang im Vorstand sowie erster Vorsitzender des SC Meißner. Auch seine Frau und seine beiden Töchter waren begeisterte Skifahrerinnen, die sogar in höheren Klassen Rennen fuhren. Heute feiert Dieter Eberhardt seinen 80. Geburtstag.

Am 24. September 1942 in Wolfterode geboren, besuchte er die Volksschule im Ort. Nach der Schule absolvierte er mit 14 Jahren eine Maurerlehre und arbeitete anschließend als Geselle. Als er 19 war, besuchte er eine Fachschule in Alsfeld, wo er den Abschluss als Techniker machte, um danach in einem Architekturbüro in Eschwege zu arbeiten.

Sein damaliger Chef riet ihm, ein Bauningenieurs-Studium aufzunehmen, was Dieter Eberhardt an der Fachhochschule (FH) in Darmstadt tat. Er schloss das Studium im Jahr 1967 ab und arbeitete danach in mehreren Architekturbüros im Werra-Meißner-Kreis und der weiteren Umgebung.

Noch vor Abschluss des Studiums heiratete er im Jahr 1965 seine Frau Irene. Ein Jahr später kam ihre erste Tochter Anke zur Welt. 1968 wurde Maike, die zweite Tochter der Eberhardts, geboren. In diesem Jahr zog die Familie nach Eschwege, wo Dieter Eberhardt unter anderem beim Kreisbauamt arbeitete. Mit gerade einmal 27 Jahren, am 1. Oktober 1970, machte er sich dann selbstständig und eröffnete sein eigenes Architekturbüro.

Als er im Jahr 1978 am Südring mehrere Reihenhäuser bauen ließ, zog er mit seiner Familie in eines davon und verlagerte sein Büro in das Wohnhaus. Das Geschäft florierte, die Aufträge kamen aus einem Radius von bis zu 250 Kilometern. Ein Spezialgebiet des Architekturbüros war die Renovierung von Kirchen. Unter anderem sanierte er die größte Kirche in Kassel, die Martinskirche.

In Eschwege baute er die Unterkünfte auf dem Gelände der heutigen Bundespolizei in Einzel- und Doppelzimmer mit jeweils eigenem Bad um.

Auch das Raiffeisenhaus in Eschwege wurde von Eberhardts Architekturbüro saniert, ebenso wie das Gebäude gegenüber der Schlossmühle, in dem sich heute ein italienisches Restaurant befindet.

Rund 45 Jahre lang leitete er sein Architekturbüro und begab sich im Jahr 2015 mit 74 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand. Mit Mitte 50 entdeckte er das Golfspielen für sich, was er bis heute mit Leidenschaft durchführt. Gerade jetzt als Rentner sei die Bewegung an der frischen Luft genau das Richtige, um aktiv und gesund zu bleiben. (Von Marius Gogolla)

Auch interessant

Kommentare