1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Sportkreis Werra-Meißner greift Kindern unter die Arme

Erstellt:

Von: Marvin Heinz

Kommentare

Jugendsprecherin Laura Heckmann (links) und die einstige Jugendwartin Meike Gundlach händigen den Sportpass bereits seit 2017 aus.
Jugendsprecherin Laura Heckmann (links) und die einstige Jugendwartin Meike Gundlach händigen den Sportpass bereits seit 2017 aus. © marvin heinz

Der Sportkreis Werra-Meißner bietet Lösungen bei finanziellen Hürden für Familien an.

Bad Sooden-Allendorf – „In den vergangenen Monaten wurden die Anfragen von Übungsleitern, Trainern und Eltern zu Fördermöglichkeiten für Kinder und Jugendliche immer mehr“, berichtet Dr. Jörg Möller, der Vorsitzende des Sportkreises Werra-Meißner. Folglich habe man sich mit der Sportjugend Werra-Meißner sowie dem Fachdienst 4 der lokalen Kreisverwaltung zusammengetan, um über Förderprogramme zu informieren. „Für alle Kinder und Jugendliche gibt es die passende Lösung“, sagt Möller. Wir stellen die verschiedenen Möglichkeiten vor:

Die Pässe können bei der Servicestelle Sport angefordert werden, werden aber auch über die teilnehmenden Vereine, Schulen usw. verteilt. Wichtig: „Den Sportpass gibt es auch in Tigrinisch, auf Farsi und Arabisch. Für die Neuauflage ist die Übersetzung ins Ukrainische und Russische geplant.“

Die Leistungen umfassen neben der Mittagsverpflegung auch Ausflüge in Kitas und Schulen, den Schulbedarf, die Schulbeförderung, Lernförderung auch die soziale und kulturelle Teilhabe. Förderfähig sind auch Beiträge zur Vereinsmitgliedschaften. Es können bis zu 15 Euro pro Monat und maximal 180 Euro im Jahr beantragt werden. Fragen rund um die Beantragung und nach dem richtigen Ansprechpartner können per E-Mail an die Koordination des zuständigen Fachdienstes gerichtet werden: but@werra-meissner-kreis.de

Ein Verein kann bis zu 300 Euro im Jahr beantragen.

Kontakt: Anfragen können an info@sk-wm.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0 56 52/91 83 03 gestellt werden. (Marvin Heinz)

Auch interessant

Kommentare