1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Stadt erhöht Preise für Freibad Sontra

Erstellt:

Von: Julia Henniges

Kommentare

Das Freizeit- und Erlebnisbad in Sontra: Hier wird es zum offiziellen Beginn der Saison – am 21. Mai – eine leichte Erhöhung bei den Eintrittspreisen geben. archi
Das Freizeit- und Erlebnisbad in Sontra: Hier wird es zum offiziellen Beginn der Saison – am 21. Mai – eine leichte Erhöhung bei den Eintrittspreisen geben. archi © privat

Das Sontraer Stadtparlament hat einstimmig für eine Anhebung der Ticketpreise für das Freibad in Sontra gestimmt. Zugleich wurde der Haushalt der Stadt beschlossen, in dem im Ergebnishaushalt ein Loch von geplanten 323.000 Euro klafft.

Sontra – Bei der Sitzung der Stadtverordneten in Sontra ging es am Dienstagabend unter anderem um den Haushalt und die Preise für das Schwimmbad:

Der Haushalt 2022

Dem Investitionsprogramm für die Jahre 2021 bis 2025 und dem Haushaltsplan 2022 stimmten die Stadtverordneten zu (17 Ja, 8 Nein). Im Vergleich zum vergangenen Entwurf haben sich aber Veränderungen ergeben. Der Ergebnishaushalt schließt mit einem Fehlbetrag von 322 900 Euro (zuvor 297 500 Euro) ab, beim Finanzhaushalt ergibt sich ein Zahlungsmittelbedarf von nun 937 200 Euro (zuvor 911 800 Euro). Insgesamt verringert sich die Zahl bei der Kreditaufnahme auf rund 3,4 Millionen Euro (zuvor rund 3,5 Millionen Euro).

Änderungen haben sich zum Beispiel beim Spielplatz Kneippweg/Anlegung eines Mehrgenerationenplatzes (Neuaufnahme von 35 000 Euro), beim Neubau des Radweges von Berneburg nach Cornberg (die geplanten Ansätze entfallen vorerst aufgrund einer Entscheidung des Landes Hessen) und beim Investitionskostenzuschuss für die evangelische Kita Sontra (plus 300 000 Euro) ergeben.

Marco Haukwitz (CDU) und Joris Bach (Bürger für Sontra) kritisierten, dass geplante Investitionen oftmals verschoben werden. Höhere Zinsen, Kostensteigerungen beim Bauen: „Jedes Aufschieben von Projekten kostet Zeit und Geld“, sagte Bach. „Mir fehlt der Weitblick, was wir uns leisten und nicht leisten können. Wir müssen uns mit bestimmten Punkten kritischer auseinandersetzen und können nicht einfach zustimmen, wenn Projekte geschoben werden sollen“, meinte Haukwitz. Bürgermeister Thomas Eckhardt wies darauf hin: „Das, was wir angeben, ist ein Planungsansatz. Für uns ist entscheidend, die Kosten im Blick zu behalten.“ Alles, was man plane, werde auch nach und nach abgearbeitet.

Das Freibad in Sontra

Das Schwimmbad habe mit der Pandemie zwei schwierige Jahre mit verschiedenen Gebühren erlebt, heißt es in der Vorlage zum Thema. In den Bereichen Energie und Logistik rechne man mit erheblichen Preiserhöhungen – nun haben die Stadtverordneten einstimmig für eine leichte Anhebung der Eintrittspreise gestimmt. So wird etwa das Ticket für Erwachsene vier Euro kosten. Im Jahr 2019 waren es drei Euro. Kinder und Jugendliche (6 bis 17 Jahre) zahlen für eine Einzelkarte 2,50 Euro (2019: zwei Euro). Eine Familiensaisonkarte liegt bei 120 Euro (2019: 90 Euro).

Neue Ortsgerichtschöffen

Die Parlamentarier haben für das Ortsgericht Sontra II Wahlvorschläge abgegeben – nach dem Tod des bisherigen Ortsgerichtschöffen müssen er und ein stellvertretender Ortsgerichtsvorsteher ernannt werden. Vorgeschlagen wurden: Stephan Eckhardt aus Wichmannshausen (Ortsgerichtsschöffe) und Reiner Reimuth aus Wichmannshausen (stellvertrender Ortsgerichtsvorsteher).

Auch interessant

Kommentare