1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Start in die heiße Phase beim Open-Flair-Festival: traditionelles Nasentreffen der Crewleiter

Erstellt:

Von: Theresa Lippe

Kommentare

Freuen sich, dass ihr Festival wieder in gewohnter Größe stattfinden wird: Crewleiter, der Geschäftsführer (Mitte, blaues Hemd) und weitere Verantwortliche beim traditionellen Nasentreffen.
Freuen sich, dass ihr Festival wieder in gewohnter Größe stattfinden wird: Crewleiter, der Geschäftsführer (Mitte, blaues Hemd) und weitere Verantwortliche beim traditionellen Nasentreffen. © theresa lippe

Der Countdown läuft: In zehn Tagen startet das Open-Flair Festival in Eschwege. Zwei Sommer in Folge konnte das Kultevent nur als Mini-Variante stattfinden, dieses Jahr werden wieder 20 000 Gäste erwartet.

Eschwege - Damit es einen reibungslosen Ablauf gibt, sind am Freitagabend rund 70 Crewleiter beim traditionellen Nasentreffen zusammen gekommen. Stellvertretend für die knapp 1500 ehrenamtlichen Helfer, die dieses Jahr beim Open Flair im Einsatz sein werden.

Das wurde besprochen

„Das Räderwerk muss wieder ins Laufen kommen“, leitet Alexander Feiertag, Geschäftsführer des Festivals die Veranstaltung ein. Denn die erste Planung für diese Produktion fand bereits im Jahr 2019 statt.

Besprochen und vorgestellt wurden die wesentlichen Abläufe des Festivals wie zum Beispiel die jeweiligen organisatorischen Neuerungen, die Regelungen im Anreiseverkehr oder zeitweise Sperrung der Brückenstraße, aber auch, bei welchem Bäcker die Brötchen für die Helfer bestellt werden.

Detailfragen, beispielsweise zu Wasser- und Stromanschlüssen oder Essenszeiten konnten in kleiner Runde besprochen werden. Die Infos vom Nasentreffen nehmen die Crewleiter dann mit und geben sie an ihre Crewmitglieder weiter.

Einen zusätzlichen Mast der Telekom für besseren Handyempfang werde es nicht geben, so Feiertag. Auch die Finanzen waren ein Thema: „Unsere Kalkulationen sind alle von vor drei Jahren, die Preise die wir zahlen müssen aus 2022“ sagt Feiertag. Equipment ist rar in Zeiten, in denen viele Konzerte und Festivals nachgeholt werden – so kommen die Boxen beispielsweise aus Südafrika.

Die meisten Helfer sind schon länger dabei, trotzdem geht es beim Nasentreffen auch ums Kennenlernen. Deshalb gab es im Anschluss Pizza für alle.

Das ist neu

Vieles bleibt beim Alten, doch wird es 2022 auch einige Neuerungen geben. „Die Sperrung der Brückenstraße wird ausgeweitet“, erklärt Feiertag. Außerdem werde es eine zusätzliche Wasserleitung geben, die von der Bahnhofstraße zu den Duschen beim Campingplatz führt.

Neben Musikern und anderen Künstlern, sind seit einigen Jahren auch Influencer, also bekannte Gesichter aus dem Internet, gern gesehene Gäste beim Festival. Die vorigen Jahre war Nordlicht Wilke Zierden zu Gast, dieses Jahr ist allerdings Frauenpower angesagt: Raja Meissner (22) hat auf Instagram fast 540 000 Follower. Dort teilt die Frankfurter Musikerin Videos von sich, wie sie Schlagzeug zu Heavy Metal Liedern spielt.

Das ist wichtig

Die wenig verbleibenden Karten werden zum alten Preis verkauft – vermutlich seien die Tickets aber bis Ende der Woche ausverkauft, sagt Social-Media Managerin des Festivals. Alte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Feiertag: „Alles findet Open Air statt, es wird also keine Corona-Einschränkungen geben.“ Das Open Flair findet von 10. bis 14. August statt. (Theresa Lippe)

Auch interessant

Kommentare