Stück für Stück zum Stundentakt

Fahrplanwechsel beim NVV: Das ändert sich ab 12. Dezember im Werra-Meißner-Kreis

Der Stadtbahnhof in Eschwege: Von dort aus gibt es nun unter anderem eine zusätzliche Fahrt nach Bebra. Außerdem fährt der letzte Bus der Linie 240 in den Ringgau nun bereits um 22.05 Uhr.
+
Der Stadtbahnhof in Eschwege: Von dort aus gibt es nun unter anderem eine zusätzliche Fahrt nach Bebra. Außerdem fährt der letzte Bus der Linie 240 in den Ringgau nun bereits um 22.05 Uhr.

Neue Angebote zum Fahrplanwechsel: Ab Sonntag, 12. Dezember, wird es für die Fahrgäste des Nordhessischen Verkehrsverbunds (NVV) einige Neuerungen geben.

Werra-Meißner – Für alle Landkreise stehe dabei die Angebotsoffensive des NVV im Fokus, bei der sukzessive ein Stundentakt für alle Bereiche in der Region eingeführt wird. „Trotz der coronabedingten schwierigen Umstände sind wir in der Lage, unser Buslinienangebot mit mehr Verbindungen und modernen Fahrzeugen noch zu verbessern und auszuweiten.

Deswegen setzen wir den Stundentakt „Jedes Dorf – Jede Stunde“ auch im Jahr 2022 fort“, sagt NVV-Geschäftsführer Steffen Müller. In diesem Jahr liege der Schwerpunkt aufgrund der gesetzlichen Ausschreibungen in den Landkreisen Kassel und Schwalm-Eder.

Doch auch im Werra-Meißner-Kreis gibt es Veränderungen: Im regionalen Schienenverkehr wurden vor allem die Anschlüsse in Eichenberg und Bebra verbessert. Im Busverkehr gab es nur punktuelle Veränderungen. Und: Das Angebot von Mobilfalt im Bereich der Stadt Sontra und der Gemeinde Nentershausen kann nun auch zu einer weiteren Haltestelle gebucht werden. Am interkommunalen Gesundheitsversorgungszentrum in der Sontraer Innenstadt wurde die Haltestelle „iGVZ“ neu eingerichtet. Im Einzelnen:

Schienenverkehr

RB83: Der Zug nach Göttingen mit der bisherigen Abfahrt in Kassel Hauptbahnhof um 4.16 Uhr wird im Abschnitt Kassel-Eichenberg durch die Linie RE9 mit den gleichen Halten und Zeiten ersetzt. In Eichenberg besteht um 5.02 Uhr Anschluss an die Linie RB87 nach Göttingen. RE9: Hier wird jetzt eine zusätzliche Fahrt von Eichenberg nach Kassel mit Abfahrt in Eichenberg um 5.01 Uhr angeboten, Ankunft in Kassel Hauptbahnhof ist um 5.40 Uhr. Damit besteht jetzt für die Linie RB87 Bebra (Abfahrt um 4 Uhr) in Eichenberg Anschluss nach Kassel. RE2, RE9, RB83: Durch die zusätzliche Fahrt des RE9 wird der morgendliche 30-Minuten-Takt von Eichenberg nach Kassel mit Halt an allen Unterwegs-Stationen ausgeweitet. RB87: Hier gibt es jetzt eine zusätzliche Fahrt von Eschwege Stadtbahnhof (Abfahrt um 4.40 Uhr) nach Bebra (Ankunft um 5.10 Uhr). Mit dieser Fahrt besteht in Bebra Anschluss an die Linie RE50 nach Frankfurt (Main) Hauptbahnhof mit Ankunft um 7.16 Uhr.

Neue Ankunfts- und Abfahrtszeiten in Bebra: Jetzt ist die Ankunft in Bebra zur Minute .50, die Abfahrt zur Minute .08. Damit besteht in Bebra Anschluss von/nach Bad Hersfeld, Fulda und Kassel mit der Linie RB5 sowie von/nach Eisenach mit der Linie RB6. Der Aufenthalt in Eschwege Stadtbahnhof beträgt nun etwa 30 Minuten.

Bus- und AST-Verkehr

Linie 240: An Schultagen wird bei Fahrten von/nach Herleshausen nun auch der Ortsteil Ringgau-Grandenborn bedient. Samstags und an Sonn- und Feiertagen erfolgt die letzte Fahrt in Eschwege ab „Stadtbahnhof“ in Richtung Ringgau nun bereits um 22.05 Uhr. Damit entfällt die bisherige Wartezeit beim Umstieg von der Regionalzuglinie RB87. Linie 250: Montags bis freitags erfolgt die erste Verbindung ab Sontra über Cornberg zum Bahnhof Bebra jetzt bereits um 4.39 Uhr (statt 4.44 Uhr) aufgrund geänderter Abfahrtszeiten der Regionalzuglinie RB5. Samstags und an Sonn- und Feiertagen fährt das Anruf-Sammeltaxi (AST) auf dieser Linie von Sontra „Breitwiese“ nach Herleshausen jetzt bereits um 22.16 Uhr. In Wichmannshausen „Mitte“ hat das AST Anschluss von der Linie 240 aus Eschwege.

Mobilfalt

Das Angebot von Mobilfalt im Bereich der Stadt Sontra und der Gemeinde Nentershausen kann nun auch zu einer weiteren Haltestelle gebucht werden.

Am interkommunalen Gesundheitsversorgungszentrum in der Sontraer Innenstadt wurde die Haltestelle „iGVZ“ neu eingerichtet. Verbindungen mit Mobilfalt bestehen aus allen Orten im Stundentakt immer dann, wenn es im Fahrplan keine Verbindung mit einer Buslinie gibt.

Gebucht werden können die Fahrten telefonisch in der Mobilitätszentrale in Eschwege unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800/8 09 06 88. (Emily Hartmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.