Zwei Fälle bislang bekannt

Skrupelloser Täter löst Radmuttern von Autos in Reichensachsen

Reichensachsen. Perfide Tat in Reichensachsen: Ein Unbekannter hat die Radmuttern an den Vorderreifen zweier Autos gelöst und die Fahrer so in Lebensgefahr gebracht.

Jetzt ermittelt die Polizei wegen dieses gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. „Das ist kein Witz mehr, sondern ein Straftatbestand“, macht Pressesprecher Reiner Lingner deutlich, „das kann mit einer Freiheitsstrafe zwischen einem und zehn Jahren geahndet werden.“

Passiert sind die Vorfälle zwischen Freitag, 17 Uhr, und dem gestrigen Montagmorgen, 9 Uhr, im Brandenburger Weg in Reichensachsen: Ein 27-jähriger Mann bemerkte zunächst nicht, dass die Schrauben des linken Vorderrads seines Polos gelöst worden waren, und machte sich mit dem Auto erst auf den Weg nach Eschwege, von wo aus er weiter nach Vockerode fahren wollte. Kurz hinter der Einmündung nach Weidenhausen passierte dann das Unglück: Der Reifen fiel während der Fahrt ab. „Das ist lebensgefährlich, auch für andere“, sagt Lingner. Verletzt wurde in diesem Fall glücklicherweise niemand, lediglich ein Sachschaden von 1500 Euro ist am Polo zu beklagen.

Durch diesen Vorfall hellhörig geworden, kontrollierte eine 41-jährige Nachbarin ihren Wagen. An dem waren an beiden Vorderrädern sämtliche Radmuttern gelöst. „Zudem weiß ich noch von zwei weiteren Fällen aus unserer Nachbarschaft“, berichtet Jenny Morbitzer unserer Zeitung, die laut Polizei bislang noch nicht zur Anzeige gebracht wurden. Sie ist die Freundin des 27-jährigen Mannes, gemeinsam haben sie einen vierjährigen Sohn. „Der saß Gott sei Dank nicht mit im Auto, der Kindersitz war aber natürlich deutlich zu sehen“, ist Morbitzer erschrocken über die Kaltblütigkeit der Tat.

Bemerkbar machen sich unbefestigte Reifen durch ein wackelndes Lenkrad bei der Fahrt, erklärt Lingner. Dann gelte es, sofort rechts ranzufahren. Er und die Polizei bitten um Hinweisezu den Taten unter 05651/9250. 

Rubriklistenbild: © Morbitzer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.