Technisches Hilfswerk erhält neues Transportfahrzeug

Neues Auto: Mit diesem Fahrzeug können die vielen Helfer des THW Großalmerode zu ihren Einsätzen gebracht werden. Foto: Röß

Großalmerode. Der Ortsverband des Technischen Hilfswerks (THW) ist mit seinem neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) wieder ein Stück kompletter.

THW-Ortsbeauftragter Thomas Kalny übernahm am Mittwochabend in der Fahrzeughalle des Standorts an der Rommeroder Straße das Fahrzeug l von Torsten Jurig (THW-Geschäftsstelle Homberg) mit der symbolischen Schlüsselübergabe. Kalny reichte den überdimensionalen Schlüssel für den neunsitzigen 3,5-Tonner umgehend an seinen zuständigen Zugführer Marco Schäfer weiter.

Nicht nur für den Transport der Helfer leistet der neue MTW wertvolle Dienste, sondern dient im Ernstfall vor Ort auch als mobiles Büro für die Einsatzleitung. Dazu wurde das Fahrzeug mit einer Funkanlage und einer zweiten Batterie für deren vorübergehenden Betrieb ausgestattet. Um bei längeren Einsätzen die Stromversorgung sicherzustellen, wird das Fahrzeug auch noch mit einem Stromaggregat ausgestattet. Zwischen den beiden gegenüberstehenden Sitzreihen für die Helfer kann ein Tisch ausgeklappt werden, um im Einsatzfall die logistischen Aufgaben übersichtlich bewältigen zu können.

Der neue MTW löst das zuletzt für diese Zwecke genutzte ältere Fahrzeug ab, dessen Reparatur nach einem Motorschaden nicht mehr wirtschaftlich erschien. Der neue Transporter kostete 60 000 Euro und hat eine Leistung von 163 PS. Damit zählt der Fuhrpark des THW Großalmerode wieder sieben Fahrzeuge und ist technisch auf dem neuesten Stand. Jetzt fehlt den Tonstädtern nur noch eine neue Feldküche, um auch logistisch mit eigener Ausstattung voll einsatzfähig zu sein.

Bürgermeister Andreas Nickel und Erster Stadtrat Manfred Herrmann gratulierten dem Ortsverband zum neuen Fahrzeug. Bei der Gelegenheit dankte Nickel den Helfern für ihre Unterstützung beim Heimatfest der Tonstadt im vorigen Jahr und überreichte ein Sortiment Tiegeltassen.

von Lothar Röß

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.