Die eigene Zukunft backen

+
Stellen jede Nacht tausende Brötchen her: Sven Krebs (links) und Mark Franke lernen in der Bäckerei Bechthold-Stange in Hoheneiche ihr Handwerk.

Werra-Meißner-Kreis. Während andere Menschen gerade schlafen gehen oder sich zum ersten Mal im Bett umdrehen, beginnt die Arbeit für die Gesellen und Auszubildenden in der Backstube.

„An das frühe Aufstehen habe ich mich gewöhnt“, erklärt Mark Franke, Bäckerazubi im ersten Lehrjahr bei der Bäckerei Bechtold-Stange in Hoheneiche. Um 0.30 Uhr beginnt die Arbeit für die Bäcker, im Schnitt fertigen sie 10 000 Brötchen und 700 Brote pro Nacht, die dann in die Filialen der Bäckerei im Kreis verkauft werden. „Wir verkaufen hier keine Industrieware, sondern stellen alles selbst her“, sagt Innungsobermeister Martin Stange. „Wir wissen deshalb auch , welche Zutaten in welchem Produkt sind.“

Mark Franke machte vor seine Ausbildung zwei Praktika bei Bäckern, bevor er sich für die Ausbildung entschied. „Ich habe auch andere Berufe ausprobiert, Bäcker hat mir aber am besten gefallen“, sagt der 17-Jährige aus Netra. Die Zukunftschancen für Bäcker sind sehr gut: „Ich kenne keinen arbeitslosen Bäcker“, erklärt Martin Stange. Um rauszufinden, ob man sich für diesen Beruf eignet, rät Stange zu einem Praktikum. „Für eine Ausbildung reicht ein guter Haupt- oder Realschulabschluss. Besonders wichtig sei ist aber die Liebe zum Beruf. Mathe und Deutsch sind wichtig, um Rezepte aufzuschreiben und umrechnen zu können.

Download

PDF der Sonderseite Berufe im Handwerk

Zur Ausbildung im Betrieb gehört auch die überbetriebliche Ausbildung an der Berufsschule. Dort lernen die zukünftigen Bäcker einige Handkniffe, die nicht in jedem Betrieb gelehrt werden.

Die Zukunftschancen sind nicht nur in der Übernahme gut: Wer Lust hat, sich nach der Ausbildung noch weiterzubilden kann die Meisterprüfung machen und damit einen eigenen Betrieb führen oder studieren und beispielsweise Betriebswirt des Handwerks werden. Auch im Ausland ist das deutsche Traditionshandwerk sehr beliebt. Weitere Infos zum Beruf unter www.back-dir-deine-zukunft.de. (sb)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.