1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Schwimmteam der Paul-Moor-Schule Reichensachsen bei Special Olympics in Berlin dabei

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Emily Spanel

Kommentare

Spendenübergabe: (von links) Jennifer Seegers, Bürgermeister Timo Friedrich, Jennifer Drenske, Udo-Willi Dielenschneider, Schulleiterin Heike Henn, Armin Schülbe, Jan Möller und Lehrer Matthias Gruber.
Spendenübergabe: (von links) Jennifer Seegers, Bürgermeister Timo Friedrich, Jennifer Drenske, Udo-Willi Dielenschneider, Schulleiterin Heike Henn, Armin Schülbe, Jan Möller und Lehrer Matthias Gruber. © Foto: EAM

Reichensachsen – Ein Schwimmteam der Paul-Moor-Schule Reichensachsen tritt bei den Special Olympics in Berlin an. Für die Schüler mit Beeinträchtigung wird damit ein Traum wahr.

Die Zehen umgreifen die vordere Kante des Startblocks, der Oberkörper neigt sich nach vorne, die Beine sind in den Kniegelenken gebeugt. Im richtigen Moment klappt der Oberkörper abwärts, streckt sich und taucht ins Wasser ein. Die Abläufe sind routiniert und vielfach trainiert, und doch sind die Voraussetzungen für die vier Sportler der Paul-Moor-Schule Reichensachsen besondere.

Die Special Olympics sind der sportliche Höhepunkt für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung. Und genau hier werden die Nachwuchsschwimmer Jennifer Drenske, Jennifer Seegers, Jan Möller und Udo-Willi Dielenschneider für ihre Schule an den Start gehen. „Es ist ein Traum, der nun für die Schwimmmannschaft der Paul-Moor-Schule in Erfüllung geht“, sagt Matthias Gruber für das Team der Betreuer.

4500 Sportler in Berlin dabei

Insgesamt werden vom 19. bis 24. Juni rund 4500 Sportler unter dem Motto „Gemeinsam stark“ an der Veranstaltung in Berlin teilnehmen. Special Olympics Deutschland ist die deutsche Organisation der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen Komitee offiziell anerkannten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung.

Bis zum einwöchigen Aufenthalt bei den Wettkämpfen in Berlin wird intensiv im Eschweger Espada-Freizeitbad in Eschwege trainiert – ein Mal pro Woche in der Gruppe, dazu kommen private Übungsstunden der engagierten Schüler. „Der Sport und das Schwimmen im Speziellen sind Schwerpunkte der Paul-Moor-Schule“, sagt Matthias Gruber. Fast alle Klassen gehen regelmäßig schwimmen – „und dabei findet sich das ein oder andere Talent“, sagt der Pädagoge mit einem Lächeln.

Jennifer Drenske, Jennifer Seegers, Jan Möller und Udo-Willi Dielenschneider sind allesamt wettkampferfahren, haben ihre Schule bereits mehrfach vertreten und können mit der Aufregung vor einem solchen sportlichen Höhepunkt gut umgehen. Jeder darf bei zwei Einzelstarts (Rücken, Freistil und/oder Brust) sowie in der Staffel antreten.

Unterstützung durch die EAM

Für die Teilnahme des Schwimmteams an den nationalen Sommerspielen wird die Ganztagsschule von der EAM unterstützt. EAM-Regionalzentrumsleiter Armin Schülbe übergab dazu am Dienstagmorgen im Beisein von Wehretals Bürgermeister Timo Friedrich eine Spende in Höhe von 2500 Euro an Schulleiterin Heike Henn und das Schwimmteam. Timo Friedrich war es auch, der die Spende an das Schwimmteam initiierte.

Die Förderung möchte die Paul-Moor-Schule Reichensachsen nun für Startgebühren sowie die Übernachtungs- und Reisekosten nutzen. „Wir freuen uns riesig, dass uns durch diese Zuwendung die Fahrt zu den Spielen nach Berlin ermöglicht wird“, sagt Heike Henn. „Für unsere Schüler werden es sechs aufregende Tage und ein ganz besonderes Erlebnis werden, das sie sicherlich nie vergessen.“

Daumendrücken ist nun selbstverständlich auch bei der EAM angesagt. „Wir freuen uns, wenn wir der Paul-Moor-Schule bei der Erfüllung eines Traumes helfen können“, sagte Armin Schülbe.

Von Emily Hartmann

Auch interessant

Kommentare