Trickdiebbande raubt Juwelier in Großalmerode aus

Großalmerode. Eine Trickdiebbande hat in einem Juweliergeschäft am Marktplatz in Großalmerode fette Beute gemacht. Wie die Polizei berichtet, hat die siebenköpfige Gruppe Goldringe und Uhren im Wert von 10.000 Euro gestohlen.

Die Tat hat sich laut Polizei bereits am Mittwoch ereignet. Drei Frauen, drei Männer und eine ältere Dame haben nach Angaben der Verkäuferin zwischen 14 und 15 Uhr das Geschäft betreten. Die Männer ließen sich mehrere Uhren zeigen, um die Verkäuferin abzulenken. Die ältere Dame sei dadurch nicht mehr im Blickfeld der Verkäuferin gewesen. Der Diebstahl wurde aber erst am Donnerstagmorgen bemerkt. Offenbar hatte sich die ältere Frau in den Werkstattraum des Juweliers geschlichen und dort einen Alu-Koffer gestohlen. In dem Koffer befanden sich 25 goldene Damenringe und vier Uhren.

Nach Angaben der Verkäuferin handelt es sich bei allen sieben gesuchten Personen um Osteuropäer. Die „Pärchen“ seine eher klein – zwischen 155 und 170 Zentimeter groß. Die Frauen trugen Kopftücher, teilweise unter einer Kapuze. Die vermeintlich Dieben wird auf 70 bis 75 Jahre geschätzt. Sie ist etwa 160 Zentimeter groß und grauhaarig. (alh) Hinweise: Kriminalpolizei Eschwege, Tel. 0 56 51/ 92 50 oder Polizei Hessisch Lichtenau, Tel. 0 56 02 / 9 39 30

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.