Trotz Schäden durch Gewitter: Panoramabad in Großalmerode ist nutzbar

Badespaß ist ungetrübt: Trotz kurzzeitigen Systemausfalls am Freitag können Badegäste das Panoramabad in Großalmerode wie geplant besuchen. Foto: Archiv

Großalmerode. Das schwere Gewitter am Freitag fordert seinen Tribut - trotzdem ist der Badebetrieb nicht gefährdet.

Wie Betriebsleiter Harald Krumpholz mitteilt, ist das Team des Panorama-Bades in Großalmerode ist bis auf Weiteres weder telefonisch noch über das Internet zu erreichen. Während des Gewitters sei die gesamte Technik inklusive Pumpen, Chloranlage und Telefonanlage zusammengebrochen.

Gute Nachrichten gibt es dennoch für alle Badegäste: Ein Elektriker konnte die Schäden an der Schwimmbadtechnik beheben, so dass das Bad wie geplant am Wochenende und in der kommenden Woche von 11 bis 19 Uhr geöffnet sein wird. „Alle Badegäste können gerne kommen, der Badebetrieb ist sichergestellt“, so Krumpholz, der hofft, dass spätestens Mitte nächster Woche auch Telefon und Interleitung am Freibad nutzbar sind. (fst)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.