BLAULICHT

Unfall im Eschweger Bahnhofskreisel – Vorfahrt missachtet

Symbolbild Unfall Polizei
+
Symbolbild Unfall Polizei

Am Eschweger Kreisel am Stadtbahnhof hat es in der Nacht zum Montag gekracht. Beim Einfahren in den Kreisverkehr hatte ein Autofahrer die Vorfahrt missachtet und war mit einem zweiten Auto zusammengeprallt.

Eschwege – Im Kreisverkehr am Eschweger Stadtbahnhof sind in der Nacht zum Montag gegen 1.30 Uhr zwei Autos zusammengestoßen. Wie die Polizei mitteilt, hatte ein 61-jähriger Mann aus Großbartloff beim Einfahren in den Kreisel die Vorfahrt eines 27-jährigen Eschwegers missachtet, der mit seinem Wagen aus der Max-Woelm-Straße kam. Der 27-Jährige hatte allerdings doppelt Pech, denn bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass sein Auto nicht haftpflichtversichert ist.

Gegen die Fahrezughalterin des Autos, mit dem der Eschweger unterwegs war, wird jetzt ermittelt.  salz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.