Unfall im Werra-Meißner-Kreis

Motorradfahrer wird bei schwerem Unfall lebensgefährlich verletzt

+
Unfall in Nordhessen nahe Kassel: Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Zu einem schweren Unfall kam es in Bad Sooden-Allendorf im Werra-Meissner-Kreis nahe Kassel. Ein Motorradfahrer wurde lebensgefährlich verletzt.

  • Unfall auf der B27 bei Bad Sooden-Allendorf (Werra-Meißner-Kreis in Nordhessen)
  • B27 war voll gesperrt
  • Ein Motorradfahrer wurde lebensgeährlich verletzt.

Update vom Freitag, 22.05.2020, 10 Uhr: Die Polizei gibt weitere Details zum schweren Unfall auf der B27 bei Bad Sooden-Allendorf (Werra-Meißner-Kreis) im Raum Kassel bekannt. Der 54-jährige Motorradfahrer war demnach auf der B27 von Bad Sooden-Allendorf in Richtung Göttingen unterwegs.

Der 84-jährige Autofahrer wollte gerade von einem Parkplatz auf die Bundesstraße auffahren, wobei er laut Polizei den vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer übersehen hat. Dieser prallte frontal gegen die linke Seite des Autos.

Schwerer Unfall in Nordhessen: Motorradfahrer erleidet möglicherweise innere Verletzungen

Der Motorradfahrer erlitt bei dem Unfall multiple Brüche. Wie die Polizei mitteilt, besteht zudem ein Verdacht auf innere Verletzungen. Der 84-Jährige und seine 75-jährige Beifahrerin, die beide aus Bad Hersfeld kommen, wurden bei dem Unfall nur leicht verletzt. Sie erlitten unter anderem Prellungen und Schürfwunden.

Um den genauen Unfallhergang zu ermitteln wurde von der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen. Die am Unfall beteiligte Fahrzeuge wurden sichergestellt. Der Schaden daran beträgt laut Polizei rund 3000 Euro. Die B27 war längere Zeit voll gesperrt.

Unfall in Nordhessen: Motorradfahrer wird bei lebensgefährlich verletzt

Update vom Freitag, 22.05.2020, 9 Uhr: Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B27 zwischen Bad Sooden-Allendorf (Werra-Meißner-Kreis) und dem Stadtteil Ellershausen ist am späten Donnerstagnachmittag (21.05.2020) ein 55-jähriger Motorradfahrer aus Hessisch Lichtenau lebensgefährlich verletzt worden. 

Nach Mitteilung der Polizei war der Mann mit seiner schweren Harley Davidson-Maschine in Richtung Witzenhausen unterwegs. Auf halber Strecke kam es in Höhe eines Parkplatzes rechts von der B 27 zum Zusammenstoß mit einem Porsche, der von einem 84-Jährigen aus Bad Hersfeld gesteuert wurde. 

Schwerer Unfall im Werra-Meißner-Kreis: Rettungshubschrauber im Einsatz

Nach zunächst nicht bestätigten Informationen wollte der Fahrer des Sportwagens vom Parkplatz aus nach links in Richtung Eschwege abbiegen, als der Wagen auf der hinteren linken Seite mit großer Wucht von dem Motorrad getroffen wurde. 

Der Schwerstverletzte wurde zunächst im Rettungswagen notärztlich versorgt, ehe ein Hubschrauber ihn im kritischen Zustand in die Klinik brachte. Zum Unfallort waren neben dem Notarzt Einsatzkräfte von Polizei und DRK geeilt. Feuerwehrmänner beseitigten die Trümmer auf der Fahrbahn. Der Sachschaden wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt. In beide Fahrtrichtungen bildeten sich längere Staus.

Erstmeldung vom 21.05.: Vollsperrung der B27 nach schwerem Unfall 

Bad Sooden-Allendorf (Werra-Meißner-Kreis) - Das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel informiert über einen schweren Unfall ist die B27 zwischen den Ortslagen Bad Sooden-Allendorf und Oberrieden in beiden Richtungen derzeit voll gesperrt. Nach ersten Erkenntnissen sind ein Motorrad und ein Sportwagen in den Verkehrsunfall involviert. Der Rettungshubschrauber ist gelandet.

Wir berichten nach.

Von Jennifer Greve, Chris Cortis und Michaela Schaal

Unfälle in Nordhessen: Zahl der Verkehrstoten geht zurück

Insgesamt geht die Zahl der Verkehrstoten in Nordhessen zurück. 2019 wurden nach Abgaben der Polizei Nordhessen 30 Menschen getötet und 801 schwer verletzt. Im Vergleich zum vergangenen Jahr 2018 bedeutet das bei den Todesopfern einen Rückgang von 9,1 Prozent.

Zudem ist seit mehr als sechs Jahren auf den nordhessischen Straßen kein Kind durch einen Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Damit erreichte die Zahl der Verkehrstoten den niedrigsten Stand seit Beginn der statistischen Erhebungen.

2019 passierten insgesamt jedoch etwas mehr Unfälle auf Nordhessens Straßen als 2018. Es gab 22.456 Verkehrsunfälle und damit 1.092 mehr als im Vorjahr. Dabei sind 3.912 Menschen verunglückt. Das sind fünf Menschen weniger als im Vorjahr.

Nicht der einzige Unfall in Nordhessen:

Am heutigen Donnerstag kam es bereits zu einem Unfall: Bei Vöhl im Kreis Waldeck-Frankenberg nahe Kassel gab es einen schweren Motorradunfall. Drei Personen wurden schwer verletzt. Rettungshubschrauber im Einsatz.

Bei einem schweren Unfall bei Frankenberg (Nordhessen) erlitt ein Motorradfahrer mehrere Knochenbrüche.

Bei einem schweren Unfall bei Sontra im Werra-Meißner-Kreis wurde ein Motorradfahrer verletzt. Er hat sich mit seinem Zweirad mehrfach überschlagen.

Im Autobahndreieck Drammetal bei Göttingen kam es unter der Woche zu einem ungewöhnlichen Unfall. Selbst die Polizei konnte es nicht ganz glauben.

Zu einem schweren Unfall kam es in Witzenhausen im Werra-Meissner-Kreis nahe Kassel. Die Beifahrerin auf einem Motorrad wurde schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.