Unfall in Eschwege

Autofahrer muss ausweichen und landet im Graben - Polizei sucht Unfallverursacher

Ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Auf dem Dach steht UNFALL in rot.
+
Nachdem ein 28-jähriger Autofahrer aus Eschwege am Montag gegen 22.15 Uhr einem Auto ausweichen musste und in einen Graben rutschte, ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht. 

Nachdem ein 28-jähriger Autofahrer aus Eschwege am Montag gegen 22.15 Uhr einem Auto ausweichen musste und in einen Graben rutschte, ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht.

Eschwege - Nach eigenen Angaben war der Eschweger von Oberdünzebach kommend auf der Verlängerung der Alten Mühlhäuser Landstraße in Richtung Blaue Kuppe unterwegs, als ihm etwa 50 Meter vor dem Schießübungsplatz der Bundespolizei ein Auto entgegenkam.

Um einen Unfall zu vermeiden, musste er nach rechts ausweichen. Es kam zu keiner Fahrzeugberührung, aber durch das Ausweichmanöver rutschte das Auto des Eschweges in einen Graben und setzte mit dem Unterboden auf. Der Unbekannte fuhr davon, ohne sich weiter um den Unfall zu kümmern.

Das Auto musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden, die Schadenshöhe ist noch unbekannt.  mmo

Hinweise: 0 56 52/92 50.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.