Blaulicht

Unfall: Zwei mal Vorfahrt missachtet an Kreuzung in Eschwege

Symbolbild Unfall Polizei
+
Symbolbild Unfall Polizei

Beide Beteiligte eines Unfalls vom Dienstagnachmittag in Eschwege haben auf verschiedene Weise die Regeln missachtet.

Eschwege – Nach einem Unfall, der sich am Dienstagnachmittag gegen 15.10 Uhr in Eschwege an der Kreuzung Oberer Friedenstraße/ Wolfsgraben ereignete, müssen sich nun beide Unfallbeteiligten wegen Vorfahrtsvergehen verantworten. Wie die Polizei mitteilte, war eine 46-jährige Frau mit ihren Auto von der Oberen Friedenstarße nach recht in den Wolfsgraben abgebogen und dabei mit dem Fahrezug eines 76-Jährigen kollidiert, der auch Richtung der Herkuleskreuzung kam.

Der allerdings war zwar eigentlich vorfahrtberechtigt, hatte zum Unfallzeitpunkt die Gegenfahrbahn genutzt. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Schaden von 1500 Euro. (Stefanie Salzmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.