Blaulicht

Versuchte Tierquälerei in Eschwege - Polizei sucht Zeugen

Polizeiauto mit Blaulicht
+
Die Polizei fahndet nach Tierquäler, der in Eschwege präparierte Wurst auslegt.

Offenbar auf Hunde abgesehen hat es ein Tierquäler in Eschwege. Der oder die Unbekannte haben gefährlich präparierte Wurst ausgelegt. Die Polizei bittet um Hinweise.

Eschwege - Ein Tierquäler hat am Höhenweg in Eschwege, linksseitig hinter der Firma Beck-Bau, an einem Feldweg ein Stück Fleischwurst abgelegt, in dem eine zirka vier Zentimeter lange Spax-Schraube steckte. Entdeckt worden war die Wurst am Freitagnachmittag gegen 14.30 Uhr von einem Spaziergänger, der seinen Fund der Polizei mitteilte. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zu dem Vorfall.

Hinweise an Polizei Eschwege, Tel. 05651/9250.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.