Echte Glanzstücke

+
Hier trifft Swing auf Klezmer: Inken Röhrs, Elisabeth Flämig Sigrung Krüger und Kerstin Röhn sind Sistergold. Sie präsentieren in ihrem Konzert persönliche Lieblingsstsücke aus Klassik, Blues, Swing und Pop.

Hessisch Lichtenau. Am Samstag, 9. Mai, ab 20 Uhr versprüht das Quartett Sistergold Lebensfreude pur in der evangelischen Stadtkirche Hessisch Lichtenau.

Mit Witz und Können führen die vier Saxophonistinnen charmant durch ein abwechslungsreiches, übermütiges und immer groovendes Programm.

In raffinierten eigenen Bearbeitungen werden bekannte Musikstücke aufgefrischt und in ein neues Gewand gekleidet. Ein brillanter Sound, glänzende Improvisationen und ausgetüftelete Eigenkompositionen verleihen den Konzeten von Sistergold eine ganze eigene Note.

Download

PDF der Sonderseite Zwischen Gelster und Losse

Die Karten kosten im Vorverkauf 15 Euro, an der Abendkasse 17 Euro. Info und Kartenservice unter & 0 56 02/ 80 71 00. Verkaufsstellen sind das Bürgerbüro der StadtHessisch Lichtenau, die Buchhandlung Heller, Schreibwaren Glade, Tabakwaren Sauer und der Bioladen Kornblume.(nh)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.