1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Vorfreude aufs Wichtelfest: Fünf Tage voller Premieren

Erstellt:

Von: Emily Spanel

Kommentare

Ohne sie geht nichts: Die sieben Wichtel, die zum Heimatfest vom Reichensächser Spitzenberg hinabsteigen.
Ohne sie geht nichts: Die sieben Wichtel, die zum Heimatfest vom Reichensächser Spitzenberg hinabsteigen. © Wichtelfest-Festausschuss

Reichensachsen – Der Countdown läuft: Am Donnerstag, 9. Juni, wird das Reichensächser Wichtel- und Heimatfest endlich eröffnet. Zum ersten Mal als Festwirt dabei ist in diesem Jahr die Familie Rheinhardt aus Geismar. „Die Maße des Festzelts sowie der Anbau mit Theke und kleiner Bühne sind identisch zu dem Zelt des ehemaligen Festwirts“, teilt Manuel Karges für den Festausschuss mit.

Auch findet tagsüber auf dem Festplatz ein Getränkeausschank statt.

Vorverkauf gestartet

Die neuen Getränkechips des Festwirts Rheinhardt sind ab sofort im Vorverkauf im Rathaus erhältlich. Dieses Verfahren, ebenfalls eine Premiere, soll Verzögerungen und lange Schlangen an der Chipskasse im Festzelt vermeiden.

Im Ausschank sind Bier der Eschweger Klosterbrauerei sowie Apfelwein, Wein und alle gängigen Getränke. Ebenfalls im Festzelt wird der beliebte Cocktailstand der Firma Vogel und Henning zu finden sein. Diese bieten darüber hinaus erstmalig eine Bewirtung mit Bier, Wein und diversen Cocktails zum Straßenfest am Freitag zwischen Rathaus und Feuerwehr an. Dort gibt es zudem Pizza und Bratwurst.

Festplatzbetrieb startet Samstag

„Die Beschickung des Festplatzes gestaltete sich durch Corona erwartungsgemäß noch schwieriger“, sagt Manuel Karges. Trotzdem habe sogar ein neues Fahrgeschäft gewonnen werden können: „Disco Fever“ aus Staßfurt gastiert mit seinem Betreiber erstmalig zum Wichtelfest in Reichensachsen. Weiterhin sind auf dem Platz ein Autoscooter, ein Kinderkarussell, eine Schießbude und vieles mehr zu finden. Pizza, Gegrilltes, Bratwurst, Fischbrötchen, Crêpes, Eis, Süßwaren und zum ersten Mal ein Stand mit Lángos (ungarisches Fladenbrot) runden das gastronomische Angebot auf dem Festplatz ab. Der Festplatzbetrieb startet am Samstag um 15 Uhr mit dem Familiennachmittag und geht bis einschließlich Montag.

Die Wichtelverabschiedung beginnt am Sonntag, 12. Juni, um 19 Uhr am Festzelt/Festplatz mit der musikalischen Begleitung durch die Lindenmusikanten. Sie endet am Wichtelplatz im Burggraben. Dort wird traditionell die Wichtelgeschichte erzählt. Die Wichtel verabschieden sich mit dem Wichtelspruch von den Reichensächsern und ziehen bis zum nächsten Jahr wieder Richtung Spitzenberg. Im Anschluss gibt es allerlei Süßigkeiten für die Kinder.

Wichtelfest-Plakette im Verkauf

Die Plakette ist zum Preis von acht Euro bei den Banken, Schreibwaren Sieberhagen, der Gaststätte zur Linde und in der Gemeindeverwaltung zu erwerben.  

Auch interessant

Kommentare