1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Unfall im Wald: VW-Bus kommt erst nach 150 Metern zum Stehen

Erstellt:

Von: Lothar Röß

Kommentare

Blaulicht
In Bad Sooden-Allendorf ist es zu einem Unfall gekommen. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

In Bad Sooden-Allendorf verliert ein 71-Jähriger die Kontrolle über einen VW-Bus. Das Fahrzeug landet in einem Waldstück – und ist schrottreif.

Bad Sooden-Allendorf – Erst nach etwa 150 Metern Fahrt in ein angrenzendes Waldstück kam ein 71-jähriger Eschweger mit seinem VW-Bus nach einem Unfall am frühen Samstagmorgen (28.05.2022) auf der B27 im Bereich von Bad Sooden-Allendorf mit Totalschaden zum Stehen.

Laut Polizeibericht war der Senior mit seinem Bus auf der Bundesstraße in Richtung Eschwege unterwegs, als er um 1.20 Uhr in Höhe der Badestadt in einer langgezogenen Linkskurve aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße abkam und in das Waldstück geriet. Während das Fahrzeug danach schrottreif war - die Polizei bezifferte den Schaden auf 25.000 Euro - kam der Fahrer mit leichten Verletzungen davon. Nachdem er im Klinikum Werra-Meißner in Eschwege untersucht wurde, konnte er dieses wieder verlassen. (zlr)

Bei einem Unfall wenige Tage zuvor wurden in Bad Sooden-Allendorf drei Menschen verletzt, darunter ein Kind.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion