Zeugenhinweis half

17-Jährige aus Waldkappel wohlbehalten aufgefunden

Waldkappel. Die Polizei Eschwege hat am Donnerstag nach einer 17-jährigen aus Waldkappel gesucht. Am frühen Abend wurde das Mädchen gefunden.

Dem Fahndungserfolg vorausgegangen war eine groß angelegte Suchaktion von Polizei, Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und Deutschem Roten Kreuz rund um den Waldkappeler Stadtteil Hasselbach.

Aktualisiert um 18.20 Uhr

Den entscheidenden Hinweis schließlich lieferte eine Zeugin, die einen Aufruf im Internet gelesen und sich gegen 16 Uhr bei der Polizei Hessisch Lichtenau gemeldet hatte. Daraufhin wurde die 17-Jährige in Hollstein (Hessisch Lichtenau) aufgegriffen.

Das Mädchen galt seit der Nacht von Dienstag auf Mittwoch als vermisst. Laut Auskunft von Polizeisprecher Jörg Künstler hatte die 17-Jährige die elterliche Wohnung in Hasselbach gegen Mitternacht verlassen. Erste eigene Bemühungen von Bekannten und Angehörigen, das Mädchen zu finden, verliefen ergebnislos. Gestern Mittag wurde schließlich die Polizei hinzugezogen. Die Suche nach der Vermissten durch Polizeikräfte im Waldgebiet bei Hasselbach verlief zunächst ebenfalls ohne Erfolg.

Daraufhin wurde zur Unterstützung und Ausweitung der Suche der Polizeihubschrauber aus Egelsbach (Landkreis Offenbach) hinzugezogen. Im Einsatz waren außerdem Helfer des Deutschen Roten Kreuzes, Ortsverein Hessisch Lichtenau, sowie der Freiwilligen Feuerwehr Hasselbach. Ebenfalls an der Suche beteiligt wurde die Rettungshundestaffel des Technischen Hilfswerkes sowie ein sogenannter Mantrailer-Hund. Dieser wurde mit Hilfe von Geruchspartikeln auf persönlichen Gegenständen auf die Vermisste angesetzt.

Laut Auskunft eines Polizeisprechers konzentrierte sich die Suche gestern ausschließlich auf Orte, welche die 17-Jährige häufig aufsucht.

Fotos: Polizei sucht nach Mädchen aus Waldkappel

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.