Polizei bittet um Hinweise

Wanfried: Denkmal in Kirche beschädigt- über 10.000 Euro Schaden

ILLUSTRATION - Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Eine junge Frau soll einen vier Jahre alten Bub in Eschenbach in der Oberpfalz mit Gewalt getötet haben. Sie sitze wegen des Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Freitag mit
+
Einen Schaden von schätzungsweise 10 500 Euro haben Unbekannte in der evangelischen Stadtkirche in Wanfried angerichtet, teilt die Polizeidirektion Werra-Meißner mit.

Einen Schaden von schätzungsweise 10 500 Euro haben Unbekannte in der evangelischen Stadtkirche in Wanfried angerichtet, teilt die Polizeidirektion Werra-Meißner mit.

Wanfried - Am vergangenen Mittwoch zwischen 10 Uhr und 18.30 Uhr müssen sich die Unbekannten in der Kirche, die an der Schlagdstraße liegt und in dieser Zeit für jedermann zugänglich ist, aufgehalten haben.

Dort beschädigten die Täter ein historisches Denkmal (Epitaph) sowie noch zwei Klingelbeutel, eine Osterkerze und eine Sitzbank.

Insbesondere aufgrund der Beschädigung an dem historischen Epitaph, einem auf Leder gemalten Bild in einem Holzrahmen, beläuft sich der Schaden auf eine so hohe Summe. Die Polizei hat nun Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (mmo)

Hinweise: Polizei Eschwege, Tel. 0 56 51/92 50.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.