Bürgermeister dankt den Einsatzkräften

Feuerwehr Wanfried: Drei Einsätze am Sonntag

+

Wanfried. Zu gleich drei Einsätzen musste die Feuerwehr Wanfried am Sonntag ausrücken.

Bereits um 6.24 Uhr erfolgte eine Alarmierung am Bahnhof Großburschla. Hier war ein Kabelbrand an einem Strommast zu löschen. Ebenfalls die Wehren aus Heldra und Großburschla waren im Einsatz. „Dieser Kabelbrand war auch ursächlich für den vorausgegangenen zweifachen Stromausfall gegen 5.30 Uhr, der jedoch nur kurzzeitig war und vom Team des E-Werks schnell behoben werden konnte“, wie Bürgermeister Gebhard in Abstimmung mit dem Stromversorger berichtet. 

Wesentlich schlimmer hätte am Sonntagnachmittag ein Böschungsbrand im Bereich des Wanfrieder „Kratzbergs“ ausgehen können, wenn das Feuer, welches vermutlich durch eine unachtsam weggeworfene Zigarette ausgelöst wurde, nicht frühzeitig von den Besitzern eines benachbarten Berggrundstücks erkannt und gemeldet worden wäre. Die Feuerwehr Wanfried hatte den Brand schnell unter Kontrolle und konnte ein Ausbreiten der Flammen verhindern. 

Zu einem dritten und letzten Einsatz wurde die Feuerwehr am späten Sonntagabend alarmiert. Nachbarn hörten in einer Wohnung einen Rauchmelder. Der Mieter war nicht anwesend, so dass in Begleitung der Polizei die Wohnungstür aufgehebelt werden musste, um sicher zu gehen, dass kein Brand vorlag. 

Bürgermeister Wilhelm Gebhard dankt den Kameraden für das professionelle Vorgehen und die Einsatzbereitschaft. „Drei Einsätze an einem Sonntag zu teilweise unchristlichen Zeiten können nicht genug gewürdigt werden“, so Gebhard. Abschließend weisen Gebhard und Stadtbrandinspektor Benedikt Beckmann aufgrund der extremen Trockenheit erneut auf die erhöhte Waldbrandgefahr hin und bitten um besondere Vorsicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.