Tiere in Pflege

Ein Garten wie ein Wildtierpark: Zu Besuch bei Familie Kalden aus Wanfried

Ein Garten wie ein Wildtierpark bei Familie Kalden aus Wanfried.
1 von 37
Rehe, Hirsche, Lämmer, Wildschwein Beethoven und viele Vögel: Familie Kalden aus Wanfried päppelt verwaiste und verletzte Tiere auf. Viele können sie wieder auswildern. Manche aber bleiben. Mittlerweile haben sie viele Tiere in der Familie aufgenommen. Der Garten gleicht einem Wildpark.
Ein Garten wie ein Wildtierpark bei Familie Kalden aus Wanfried.
2 von 37
Rehe, Hirsche, Lämmer, Wildschwein Beethoven und viele Vögel: Familie Kalden aus Wanfried päppelt verwaiste und verletzte Tiere auf. Viele können sie wieder auswildern. Manche aber bleiben. Mittlerweile haben sie viele Tiere in der Familie aufgenommen. Der Garten gleicht einem Wildpark.
Ein Garten wie ein Wildtierpark bei Familie Kalden aus Wanfried.
3 von 37
Rehe, Hirsche, Lämmer, Wildschwein Beethoven und viele Vögel: Familie Kalden aus Wanfried päppelt verwaiste und verletzte Tiere auf. Viele können sie wieder auswildern. Manche aber bleiben. Mittlerweile haben sie viele Tiere in der Familie aufgenommen. Der Garten gleicht einem Wildpark.
Ein Garten wie ein Wildtierpark bei Familie Kalden aus Wanfried.
4 von 37
Rehe, Hirsche, Lämmer, Wildschwein Beethoven und viele Vögel: Familie Kalden aus Wanfried päppelt verwaiste und verletzte Tiere auf. Viele können sie wieder auswildern. Manche aber bleiben. Mittlerweile haben sie viele Tiere in der Familie aufgenommen. Der Garten gleicht einem Wildpark.
Ein Garten wie ein Wildtierpark bei Familie Kalden aus Wanfried.
5 von 37
Rehe, Hirsche, Lämmer, Wildschwein Beethoven und viele Vögel: Familie Kalden aus Wanfried päppelt verwaiste und verletzte Tiere auf. Viele können sie wieder auswildern. Manche aber bleiben. Mittlerweile haben sie viele Tiere in der Familie aufgenommen. Der Garten gleicht einem Wildpark.
Ein Garten wie ein Wildtierpark bei Familie Kalden aus Wanfried.
6 von 37
Rehe, Hirsche, Lämmer, Wildschwein Beethoven und viele Vögel: Familie Kalden aus Wanfried päppelt verwaiste und verletzte Tiere auf. Viele können sie wieder auswildern. Manche aber bleiben. Mittlerweile haben sie viele Tiere in der Familie aufgenommen. Der Garten gleicht einem Wildpark.
Ein Garten wie ein Wildtierpark bei Familie Kalden aus Wanfried.
7 von 37
Rehe, Hirsche, Lämmer, Wildschwein Beethoven und viele Vögel: Familie Kalden aus Wanfried päppelt verwaiste und verletzte Tiere auf. Viele können sie wieder auswildern. Manche aber bleiben. Mittlerweile haben sie viele Tiere in der Familie aufgenommen. Der Garten gleicht einem Wildpark.
Ein Garten wie ein Wildtierpark bei Familie Kalden aus Wanfried.
8 von 37
Rehe, Hirsche, Lämmer, Wildschwein Beethoven und viele Vögel: Familie Kalden aus Wanfried päppelt verwaiste und verletzte Tiere auf. Viele können sie wieder auswildern. Manche aber bleiben. Mittlerweile haben sie viele Tiere in der Familie aufgenommen. Der Garten gleicht einem Wildpark.
Ein Garten wie ein Wildtierpark bei Familie Kalden aus Wanfried.
9 von 37
Rehe, Hirsche, Lämmer, Wildschwein Beethoven und viele Vögel: Familie Kalden aus Wanfried päppelt verwaiste und verletzte Tiere auf. Viele können sie wieder auswildern. Manche aber bleiben. Mittlerweile haben sie viele Tiere in der Familie aufgenommen. Der Garten gleicht einem Wildpark.

Rehe, Hirsche, Lämmer, viele Vögel und natürlich Wildschwein Beethoven: Familie Kalden aus Wanfried päppelt verwaiste und verletzte Tiere auf. Viele können sie wieder auswildern. Manche aber bleiben.

Rubriklistenbild: © Jessica Sippel

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Impressionen aus den Wahllokalen im Wahlkreis 169
185 000 Menschen im Wahlkreis 169, der sich über die Landkreise Werra-Meißner und Hersfeld-Rotenburg erstreckt, dürfen …
Impressionen aus den Wahllokalen im Wahlkreis 169
Hoch die Stracke - Zum Wurschtfest in Eschwege am Sonntag war die Innenstadt richtig voll
Das hatte man lange nicht gesehen - eine volle Innenstadt. Wurschfest und verkaufsoffener Sonntag hatten Tausende …
Hoch die Stracke - Zum Wurschtfest in Eschwege am Sonntag war die Innenstadt richtig voll

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.