Momentaufnahmen auf offener Straße

Fotowerkstatt Heldra und Augsburger Fotograf Peter Biet laden zur Vernissage ein

So kann Straßenfotografie aussehen: Diese Momentaufnahme hat der Fotograf Peter Biet in Augsburg aufgenommen.
+
So kann Straßenfotografie aussehen: Diese Momentaufnahme hat der Fotograf Peter Biet in Augsburg aufgenommen.

Gebäude, Geschäfte, Menschen in Cafés, herausragende Momentaufnahmen auf offener Straße: Mit solchen Motiven beschäftigt sich Peter Biet in der sogenannten Streetfotografie.

Heldra/Treffurt – „Es ist eine eigene anerkannte Kunstform in der Welt der Fotografie“, erklärt Peter Biet. Der Augsburger Fotograf hat sich auf dieses Genre spezialisiert. In Zusammenarbeit mit der Fotowerkstatt Heldra und der Stadt Treffurt stellt er seine Werke in der kommenden Woche in der Touristinformation in Treffurt aus.

„Bei der Streetfotografie geht es ganz oft darum, den richtigen Augenblick einzufangen“, erklärt er. Es gehe um den besonderen Blick auf die Stadt und vor allem um die Menschen darin. In seinen Werken geht es vor allem um die Stadt Augsburg, deren Seele er einzufangen versucht. Dafür streift er täglich mit seiner Kamera durch die Straßen. Der 65-jährige frisch pensionierte Theologe war zuletzt 27 Jahre lang als Religions- und Lateinlehrer am Augsburger Gymnasium tätig.

Peter Biet

Wenn er nicht gerade in Augsburg unterwegs ist, erzählt er, verbringt er seine Zeit im Werratal, in Heldra. Dort hat er auch seinen Nachbarn und Freund Werner Müller-Gall kennengelernt. „Er hat mich vor einigen Jahren überhaupt zum Fotografieren angeregt“, sagt Biet. Bei den Fotofreunden der Fotowerkstatt in Heldra hat Peter Biet einen dauerhaften Platz als Gastmitglied gefunden, sagt Werner Müller-Gall von den Fotofreunden.

Heute orientiert er sich vor allem an Fotografengrößen wie dem „Vater der Streetfotografie“ Henri Cartier-Bresson (1908 bis 2004) und Vivian Maier (1926 bis 2009), ein aus chaotischen Verhältnissen stammendes Kindermädchen, das, wie es Peter Biet beschreibt, in jeder freien Minute zum Fotografieren durch Chicago streifte. Daraufhin habe er sich eingelesen und einfach angefangen. „Ich habe gleich gewusst, dass die Streetfotografie mein Genre ist.“

Für seine Enkel will er damit auch ein Zeitdokument schaffen

Peter Biet eröffnet seine kostenlose Ausstellung „Meet the Street“ am Montag, 23. August, um 14 Uhr, und lädt alle Interessierten zur Vernissage ein.

Die Ausstellung kann dann bis zum 20. September immer werktags von zehn bis 15 Uhr, dienstags bis 18 Uhr, in der Touristinformation in Treffurt bestaunt werden. Die Touristinfo befindet sich an der Puschkinstraße 3.  (Jessica Sippel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.