Ausstellung

Fotowerkstatt Heldra stellt ihre Werke zum Thema „So arbeiten wir“ in Treffurt aus

Viele bunte Regenschirme: Wolfgang Hiebenthal von der Fotowerkstatt Heldra hat dieses Bild in Norwegen aufgenommen.
+
Viele bunte Regenschirme: Wolfgang Hiebenthal von der Fotowerkstatt Heldra hat dieses Bild in Norwegen aufgenommen.

Während der letzten Monate hat sich die Fotowerkstatt Heldra immer wieder neue Aufgaben gestellt. Die Ergebnisse sind nun in einer Ausstellung in Treffurt zu bewundern.

Heldra/Treffurt – Hunderte bunte Regenschirme prangen stolz über einer Einkaufsmeile. Rote, gelbe, grüne. Sie stechen hervor, heben sich vom blauen Himmel ab. „Das Foto habe ich in Norwegen aufgenommen“, sagt Wolfgang Hiebenthal von der Fotowerkstatt Heldra.

Es ist eines seiner Lieblingswerke, das, ebenso wie viele weitere Bilder seiner Mitstreiter, derzeit in einer kostenlosen Ausstellung im Bürgerhaus im thüringischen Treffurt bestaunt werden kann. Fast 50 Bilder sind hier ausgestellt.

„Wolfgangs Bilder sind sehr poetisch“, lobt Werner Müller-Gall, der die Fotowerkstatt Heldra gemeinsam mit Hannelore Stockheim Anfang 2014 gegründet hat. Seitdem ist das Grüppchen stetig gewachsen. Zum „harten Kern“ der Fotowerkstatt gehören derzeit sechs aktive Fotografen, 13 Mitglieder hat die Truppe insgesamt und ist offen für weitere Fotobegeisterte.

Die Fotowerkstatt Heldra hat unverwechselbare Momente festgehalten und stellt derzeit ihre Werke im Bürgerhaus in Treffurt aus. Die Amateurfotografen Werner Müller-Gall (von links), Hannelore Stockheim und Wolfgang Hiebenthal führen durch die Galerie.

Aktuelle Fotoausstellung zeigt, wie die Fotowerkstatt Heldra arbeitet

Für die aktuelle Foto-Ausstellung mit dem Titel „So arbeiten wir“ haben sich die Fotografen in den vergangenen Monaten jeden Monat selbst zwei Aufgaben gestellt, die sie individuell interpretiert, umgesetzt und besprochen haben. Zum Thema „Mobilität“ zeigt das Bild von Müller-Gall eine gepflasterte schmale Straße, ein Kind fährt auf einem Rad davon. „Ich fotografiere derzeit wieder viel und gerne in schwarz-weiß“, kommentiert der Hobbyfotograf sein Werk. Ein anderes dynamisches Foto zum selben Thema zeigt dagegen einen Cowboy stehend auf zwei Pferden, der weitere Pferde vor sich hertreibt. Auf einem wieder anderen Bild sind Trabanten zu sehen. Umzusetzen waren zum Beispiel auch die Themen Technik, Früchte, Spiegelung und schlechtes Wetter.

„Dieses Bild hab ich an der Wanfrieder Schlagd aufgenommen“, sagt Hannelore Stockheim aus Heldra. Sie zeigt auf das gerahmte Bild an der Tafel. Es zeigt große aufgespannte weiße Schirme, unter denen jemand Schutz sucht. Durch den strömenden Regen lässt sich der Hintergrund an der Schlagd nur erahnen.

Die Bilder der Fotowerkstatt zeigen bekannte Orte aus dem Werratal, aber auch ferne Städte und Länder. Per QR-Code, der auf einigen Bildern angebracht ist, gelangt man auf die jeweiligen Webseiten.

Ausstellung in Bürgerhaus Heldra

Öffnungszeiten: montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr, dienstags bis 18 Uhr; im Bürgerhaus in Treffurt, Puschkinstr. 3. Während der Ferien telefonisch nachfragen unter der Tel. 03 69 23/5 15 42.

Alle 14 Tage treffen sich die Amateurfotografen der Fotowerkstatt Heldra zum Austausch, zum Besprechen der einzelnen Werke und zum gemeinsamen Fotografieren. Während der Lockdowns fanden die Treffen digital statt. Ziel ist dabei immer die gemeinsame Freude am Fotografieren, fernab von jeglicher Konkurrenz.

Auch einen Kurs zur Porträtfotografie haben einige der Hobbyfotografen vor Kurzem bei der Volkshochschule belegt. „Es ist immer gut, von einem Profi Anregungen zu bekommen“, sagt Werner Müller-Gall. Und das meint er trotz seiner lebenslangen Erfahrung, denn er fotografiert seit 62 Jahren. „Mit zehn Jahren habe ich angefangen, hatte früher mein eigenes Labor und habe die analogen Fotos entwickelt.“ Heute fotografiert die Truppe digital. „Dass wir unsere Bilder in Treffurt ausstellen können, ist eine große Freude“, sagt Müller-Gall. Bis zum 20. August können sich Interessierte die Bilder noch anschauen.

Von Jessica Sippel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.