1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Wanfried

Kosten für illegal entsorgten Müll trägt die Allgemeinheit

Erstellt:

Von: Jessica Sippel

Kommentare

Mehreren Dutzend in den Straßengraben geworfenen Schnapsflaschen wurden vor zwei Wochen etwa in Eltmannshausen gefunden.
Mehreren Dutzend in den Straßengraben geworfenen Schnapsflaschen wurden vor zwei Wochen etwa in Eltmannshausen gefunden. © Privat

Mit illegal entsorgtem Müll müssen sich Kommunen immer wieder herumschlagen. Die Kosten für die Entsorgung des Abfalls trägt die Allgemeinheit.

Werra-Meißner – In den vergangenen Monaten kam es immer wieder zu Müllfunden in den Kommunen. Das geht bei mehreren Dutzend in den Straßengraben geworfenen Schnapsflaschen los, die vor zwei Wochen etwa in Eltmannshausen gefunden wurden, über Verpackungsmüll von Schnellrestaurants bis hin zu Bauschutt und Sperrmüll.

Finden sich im Müll hinweise auf Namen oder Adresse der Täter, besteht die Chance, die Schuldigen zu finden, weiß Ringgaus Bürgermeister Mario Hartmann. „Das ist aber nur selten der Fall.“ In Ringgau sei – wie auch in vielen anderen Kommunen – illegal in der Umwelt entsorgter Abfall konstant auffällig. Beliebt seien abgelegene, aber gut erreichbare Ecken ohne Einsicht von Ortschaften und Straßen aus. Das bestätigt auch sein Kollege Wilhelm Gebhard aus Wanfried. Auch an Wanderwegen und -plätzen finde man immer wieder Müll.

Aber wie kann man diesem Problem Herr werden? Die Installation von Wildkameras sei im Ringgau bereits Thema gewesen, aber wieder verworfen worden, weil eine Installation aus diversen Gründen nicht ohne Weiteres möglich ist, sagt Hartmann. Wanfrieds Bürgermeister Wilhelm Gebhard hat indes noch die Hoffnung, dass Täter einsichtig sind, wenn sie oft genug mit dem Thema konfrontiert und somit sensibilisiert sind.

Am vorigen Wochenende hat Wilhelm Gebhard mit seinen Söhnen zwischen Wanfried und Frieda an der Straße Müll gesammelt, darunter Verpackungsmüll und auch Batterien. 
Am vorigen Wochenende hat Wilhelm Gebhard mit seinen Söhnen zwischen Wanfried und Frieda an der Straße Müll gesammelt, darunter Verpackungsmüll und auch Batterien.  © Gebhard

Ärgerlich seien diese Funde aber trotzdem jedes Mal: „Ich habe schon Säcke mit alten Tapeten, Fliesenreste und Autoreifen aus dem Wald geholt“, sagt Gebhard. Erst am vorigen Wochenende habe er mit seinen Söhnen zwischen Wanfried und Frieda an der Straße Müll gesammelt, darunter Verpackungsmüll und auch Batterien. Die nächste große Sammelaktion unter der Beteiligung aller Wanfrieder Stadtteile sei für den 26. März geplant. Laut dem Kreisumweltdezernenten und Ersten Beigeordneten Dr. Rainer Wallmann ist es kaum vorstellbar, dass die Verursacher nicht um ihre Umweltsünden wissen. „Es wird von diesen lediglich als Bagatelle abgetan.“ Aber: In der Umwelt entsorgter Müll ist kein Kavaliersdelikt, die Täter müssen mit Bußgeldern rechnen.

„Wie so oft“, schreibt Klaus Amon aus Schwebda über sein Bild. „Die Hinterlassenschaften vom Vorabend auf dem Parkplatz am Ostufer - McDonalds-Tüte und Plastikutensilien für Speis und Trank, Zigarettenschachteln, Kondom. Reihenfolge des Gebrauchs ungewiss.“
„Wie so oft“, schreibt Klaus Amon aus Schwebda über sein Bild. „Die Hinterlassenschaften vom Vorabend auf dem Parkplatz am Ostufer - McDonalds-Tüte und Plastikutensilien für Speis und Trank, Zigarettenschachteln, Kondom. Reihenfolge des Gebrauchs ungewiss.“ © Klaus Amon

Die Vorfälle nehmen nach der Einschätzung Wallmanns Jahre für Jahr zu. Auch Corona könnte mit Lockdowns und vermehrter Mitnahme von Speisen „to go“ die Situation verschärft haben, vermutet Wallmann.

Aufklärungsarbeit werde in diese Richtung seitens der Kreisverwaltung geleistet. Doch selbst durch die Veröffentlichung von Schockfotos (wie in Plastikbeuteln erstickte Igel) werde sich lediglich eine kleine Minderheit von den möglichen Auswirkungen ihres Handelns überzeugen lassen, so Wallmann. „Das Problem liegt vielmehr in den grundsätzlichen Moralvorstellungen der Bevölkerung, die im Laufe der Jahre immer weiter abnehmen“, sagt der Umweltdezernent. (Jessica Sippel)

Auch interessant

Kommentare