Angriff auf Radweg bei Wanfried

Attacke auf Asylbewerber: Motiv noch unbekannt

Wanfried. Am frühen Montagabend wurde ein Asylbewerber auf dem Radweg zwischen Wanfried und Altenburschla attackiert. Er wurde verletzt ins Klinikum Göttingen gebracht.

Warum es zu der Attacke kam, sei laut Polizei noch völlig unklar. Man ermittele in alle Richtungen. Auch ob es ein oder zwei Angreifer waren, stehe noch nicht fest. Bekannt ist bislang nur, dass der Mann auf dem Radweg joggte, als er zwischen 16.40 und 17 Uhr unvermittelt angegriffen wurde. Laut Polizei habe er dabei Schnittverletzungen erlitten.

Einen Täter konnte der Angegriffene beschreiben: Er soll etwa 1,90 Meter groß, um die 25 Jahre und von normaler Gestalt sein. Bekleidet gewesen ist der Täter mit einer schwarzen Kapuzenjacke.

Die Polizei bittet nun dringend Zeugen um Hinweise unter Tel. 05651/9250.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.