„Wanfried gewinnt 25:22“

Teamvergleich von Kalli Wolff vor dem Spitzenspiel in der Bezirksoberliga

+
Erkämpfte im Hinspiel ein Unentschieden: Ost-/Mosheims Daniel Kinnback versucht hier den überragenden Wanfrieder Torhüter Cornel Medrea zu überwinde.

Wanfried. In diesem Spiel wird der direkte Aufstieg in die Handball-Landesliga klargemacht. Darin sind sich alle Experten einig vor dem Gipfeltreffen vom VfL Wanfried gegen den TSV Ost-/Mosheim (Samstag, 18 Uhr).

Die Halle ist bereits seit Montag ausverkauft. Für unsere Zeitung analysiert Ex-Wollrode-Coach Karl-Heinz „Kalli“ Wolff die Teams.

Tor

Wanfrieds Cornel Medrea ist der beste Torhüter der Liga und könnte sogar in der Bundesliga spielen. Eine Schwäche hat er nur bei Würfen in die Ecke unten rechts. Alexander Lubadel ist ein Torhüter, der gut mit seiner Deckung zusammenspielt, aber nicht so gut wie der Rumäne. Vorteil Wanfried Abwehr

Die Abwehr von Ost-/Mosheim ist stärker, wenn sie entsprechend motiviert ist. Denn die Deckung der Hochländer ist einfach beweglicher. Die Legionäre von Wanfried sind eher Angriffsspieler und hinten nicht so die große Hilfe. Die Lubadel-Sieben darf aber nicht zu viel aus der zweiten Reihe abschließen, sondern den Zweikampf suchen. Vorteil Ost-/Mosheim

Rückraum

Der Halblinke Milos Milosavjevic arbeitet viel mit Übergängen. Spielmacher Stefan Schröder hat den besseren Wurf als Ost-/Mosheims Amine Remus. Nur auf Halbrechts sehe ich Vorteile bei den Hochländern. Jan-Hendrik Otto ist stärker als der Rumäne Paul Nemenco, weil er aus dem Sprungwurf gefährlich ist. Vorteil

Wanfried Außen

Die Außen von Ost-/Mosheim müssen in das Spiel eingebracht werden. Bei Wanfried können die Außen auch alleine für Gefahr sorgen. Der drittligaerfahrene Linkshänder Florian Bley läuft zudem einen guten Tempogegenstoß.

Vorteil Wanfried

Kreis

Der bullige Ungar Zsolt Hetzmann ist der beste Kreisläufer der Liga. Ost-/Mosheims Stefan Harbusch sehe ich da im Nachteil. Das Anspiel auf Hetzmann sollte auf jeden Fall verhindert werden. Vorteil Wanfried Bank

Hier sehe ich Vorteile bei der Mannschaft von Mario Lubadel. Die Wanfrieder spielen eigentlich immer mit denselben sechs, sieben Leuten. Lubadel hat hingegen noch Spieler wie Kreisläufer Janik Hagemann, Abwehrmann Mathias Helferich und Torwart Dennnis Wittig in der Hinterhand. Vorteil Ost-/Mosheim

Tipp

Ost-/Mosheim hat mehr Auslösehandlungen zur Verfügung, muss sich in der Abwehr auf die Motivation verlassen. Aber Wanfried hat von den Namen her die bessere Mannschaft, die Zuschauerunterstützung und gewinnt 25:22.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.